Juni 2021

Liebe Judokas, liebe Eltern, liebe Sportfreunde,
...es ist soweit, die RTV-Tore werden wieder geöffnet, das heißt wir können wieder in unsere neue alte Judohalle einziehen!!
Ab Montag den 14.06.2021 ist der "normale" Trainingsbetrieb wieder möglich, für uns heißt das:
Alle Trainingszeiten finden wieder wie gewohnt statt!
Ein paar Kurzinstruktionen dennoch:

- Duschen und Umkleidekabinen dürfen genutzt werden.

- Im RTV gibt es keine Einbahnstraßen mehr, ABER weiterhin Maskenpflicht im Gebäude und in den Umkleiden.

- Corona-Tests sind nicht erforderlich.

- Die Handdesinfektion sollte weiter durchgeführt werden, die Spender stehen im Treppenhaus.

- Der RTV ist "luca"-Standort, an jeder Hallentür hängt ein QR-Code,  über den ihr euch einchecken solltet, sofern ein Smartphone vorhanden ist. Die "luca"-App gibt es in allen App-Stores kostenlos.  Der Code „RTV-Gebäude“ ist nur für die, die keinen Sport treiben und „allgemein“ im Gebäude unterwegs sind. Die Nutzung ist freiwillig.

- Anwesenheitslisten/Teilnehmerlisten werden und müssen akribisch zur Rückverfolgung geführt werden.

-Zuschauer sind weiterhin noch nicht wieder erlaubt, d.h. im RTV-Gebäude ist kein Aufenthaltsraum, die Kinder dürfen also nur gebracht und nachher wieder abgeholt werden.

 

Wir freuen uns auf euch alle und wir freuen uns endlich wieder unseren JUDO-Sport ausüben zu können, genießt das Training, den Unterricht und ...

 

"BE MORE, BE JUDO...!!!;-)

 

Euer RTV Judo-Trainer-Team

Juni 2021

Liebe Judokas, liebe Eltern, liebe Sportfreunde,
...endlich ist es wieder so weit, nach nunmehr einem knappen Jahr, gefühlt wahrscheinlich noch länger, können wir einen
„Trainings-Restart“ RTV Judo ab Montag, den 7.6.2021 anbieten, der wie folgt aussieht:
Montags: 7-10 Jahre 17:00-18:00
(am Schützenplatz!) (Sarah+Annika W.)
Montags: 10-14 Jahre 18:15-19:15
(am Schützenplatz!) (Sarah+Annika W.)
Montags: ab 14 Jahre/Erwachsene 19:30-21:00
(am Schützenplatz!) (Corrado)
Donnerstags: 7-14 Jahre 17:00-19:15
(im Stadion am Reinshagen, unter der Tribüne!)
(Philip + Corrado)
Donnerstags: ab 14 Jahre/Erwachsene
19:30-21:00
(im Stadion am Reinshagen, unter der Tribüne!)
(Philip + Corrado)
Samstags: 7-10 Jahre 10:00-11:00
(im Stadion am Reinshagen, unter der Tribüne!)
(Philip+Annika T.)
Samstags: 10-14 Jahre 11:15-12:15
(im Stadion am Reinshagen, unter der Tribüne!)
(Philip+Annika T.)
Samstags: ab 14 Jahre/Erwachsene
12:30-13:30
(im Stadion am Reinshagen, unter der Tribüne!)
(Philip+Annika T.)
Alle anderen Kurse, so wie:
- Mittwochs „Judo-Letic“
(19:30-20:30)
- Samstags „Krabbeljudo„
(10:00-11:00)
- Freitags „Sondertraining“
(17:15-18::30)
finden zurzeit noch nicht wieder statt, wir hoffen aber auch da auf eine baldige Änderung der Situation!!
Natürlich begrüßen wir auch alle Neueinsteiger oder Interessierte zu unseren Trainings-und Unterrichtseinheiten!
Für die Judokas: Bitte bringt zu jedem Judo-Training, an allen Trainingstagen eure Judojacke+Gürtel sowie ganz wichtig die Judo-Prüfungsbegleithefte mit, wir werden uns intensiv mit der Judothematik auseinandersetzen, weil wir, sobald es wieder in die Halle geht, die ausstehende Judo-Gürtelprüfung nachholen werden.
Bitte bringt zu jedem Training wettergerechte Sportsachen sowie genügend zu trinken mit!
Ansonsten schon mal als Info vorab:
In den Schul-Sommerferien
(5.7.2021-17.8.2021)
ziehen wir an allen Tagen das Training komplett durch die 6 Wochen!
Die Orientierungshilfen zum Sportbetrieb in NRW auf Grundlage der CoronaSchVO NRW hier einmal als Link zum nachlesen:
Wir freuen uns, dass es endlich wieder mit dem Sport losgeht und noch mehr freuen wir uns euch alle wiederzusehen!
Deshalb nutzt das wieder erlaubte Sportangebot intensiv, versucht euch wieder an einen gesunden und regelmäßigen Sportalltag zu gewöhnen, das geht über eine regelmäßige Trainingsteilnahme.
Im ersten Training vor Ort werden alle Eltern&Judokas eingehend nochmal von uns instruiert welche Regeln gelten, wie der Trainingsablauf von statten geht und es können Fragen&Anregungen jederzeit an uns (auch gerne per persönlicher Nachricht) gerichtet werden.
Euer RTV Judo-Trainer-Team

April 2021

Liebe Judokas, liebe Eltern, liebe Sportfreunde,

 

...es bleibt bis auf weiteres beim Onlinesport und den Monats-Herausforderungen, es bleibt ungewiss zu sagen, wann wir wieder mit dem Judosport oder wenigstens mit den Outdoor, das heißt Draußen-Aktivitäten einsteigen können...

 

Wir möchten weiterhin unserem Verein für die gute Führung danken und hoffen weiter auf die Solidarität aller unserer Vereinsmitglieder.

Ein großes DANKE auch an alle, die dem Verein bis dato weiter die Treue gehalten haben!

 

Ein großes Lob auch an all diejenigen nocheinmal, die sich mit den Onlineangeboten und den "Challenges"/Herausforderungen (insbesondere natürlich unserer judointernen "One Punch Man Challenge" ) anfreunden konnten und begeistert mitgemacht haben und erfolgreich waren!

 

Wer noch nicht mit den Monats-Aufgaben/Challenges/Herausforderungen vertraut ist, oder weiß was zu tun ist, möge uns auf dieser unserer Homepage unter KONTAKT

anschreiben oder auch gerne per WhatsApp unter 0176 72866403 kontaktieren.

 

Für alle Neueinsteiger und/oder Judo-Interessierte bitte regelmäßig auf dieser Seite ("News-Archiv") nachschauen, wann ein eventueller Widerbeginn des Sports möglich ist. Sobald ein "normaler" Trainingsbetrieb wieder möglich ist, informieren wir das sofort hier.

 

Uns bleibt nur noch abschließend zu sagen: Seid weiter fleißig in den "Heim-Aufgaben",

bleibt dran in Sachen Schule (denn das ist immer das Wichtigste!)

und seid weiter geduldig!

 

In diesem Sinne "WIR SIND DER RTV"! UND "BE MORE, BE YOU - JUDO - MORE THAN SPORT"

 

Euer RTV Judo-Trainer-Team

Februar 2021

Liebe Judokas, liebe Eltern, liebe Sportfreunde,

 

...es wird bis auf weiteres leider erst mal nur im Onlinesport weitergehen, es bleibt ungewiss zu sagen, wann wir wieder mit dem Judosport oder wenigstens mit den Outdoor, das heißt Draußen-Aktivitäten einsteigen können...

 

Wir möchten an dieser Stelle noch einmal unserem Verein für die gute Führung danken und hoffen weiter auf die Solidarität aller unserer Vereinsmitglieder.

DANKE auch an alle, die dem Verein bis dato die Treue gehalten haben!

Ein großes Lob auch an all diejenigen, die sich mit den Onlineangeboten und den "Challenges"/Herausforderungen (insbesondere natürlich unserer judointernen "One Punch Man Challenge" ) anfreunden konnten und begeistert mitmachen!

 

Wer noch nicht mit dabei ist, oder weiß was zu tun ist, möge uns auf dieser unserer Homepage unter KONTAKT

anschreiben oder auch gerne per WhatsApp unter 0176 72866403.

 

Seid weiter fleißig in den "Heim-Challenges" und auch so, seid bei den Mitmach-Aktionen vom Verein dabei und seid weiter geduldig.

In diesem Sinne "WIR SIND DER RTV"! 

 

Euer RTV Judo-Trainer-Team

Dezember 2020

Liebe Judokas, liebe Eltern, liebe Sportfreunde,

 

...hiermit möchten wir euch allen trotz aller Widrigkeiten zurzeit, eine schöne Adventszeit, frohe Weihnachten, angenehme Feiertage und dann natürlich einen guten Übergang ins neue Jahr 2021 wünschen.

 

Wir möchten an dieser Stelle unserem Verein für die gute Führung in dieser schwierigen Zeit danken, wohlwissend, dass man in diesem Corona-Jahr oft auch von Kommune und Bund leider in vielerlei Hinsicht alleine gelassen wurde...

Die Umsetzung von schönen Ideen und Projekten sowie Online-Angeboten während der Lockdown-Phasen waren großartig und zeugen von Kreativität, Einfallsreichtum und dem Willen die Vereins-Mitglieder nicht alleine zu lassen in dieser Zeit.

 

Der Solidaritätsgedanke wird auch in unserer Judo-Familie von besonderer Bedeutung sein, deshalb hoffen wir euch alle nächstes Jahr hoffentlich spätestens im Februar, besser noch im Januar beim Training wieder sehen zu können.

Genauere Infos zum Widerbeginn folgen sobald wir Informationen haben.

 

Bis dahin, seid fleißig in den "Heim-Challenges" und auch so, seid bei den Mitmach-Aktionen vom Verein dabei und seid geduldig, denn das zeichnet einen Top-Judoka auch aus. In diesem Sinne "WIR SIND DER RTV"! 

 

Euer RTV Judo-Trainer-Team

 

 

Dezember 2020

Liebe Judokas, liebe Eltern, liebe Sportfreunde,
...aufgrund der aktuellen Lage durch Corona ist es uns leider immer noch nicht möglich wieder zum "normalen" Sportbetrieb und dem Judosport zurückzukehren. Wir fiebern dem Widereinstieg jedoch auch immer heftiger entgegen.
Dennoch bringt es nichts, sich über Dinge aufzuregen, die sich momentan einfach nicht ändern lassen, deshalb bitten auch wir höflichst um Geduld in der Sache.
Einige haben es schon mitbekommen, einige sind schon fleißig am mitmachen...
Der RTV insgesamt und unsere Judoabteilung sind bemüht euch in dieser schwierigen und sportfreien Zeit ein Alternativprogramm zu bieten.
Auf drei Aktionen möchten wir euch hier nochmal aufmerksam machen:
1. Der RTV Bewegungs-ADVENTSKALENDER!
Der RTV-Bewegungs-Adventskalender hat am 1.12. begonnen.
Wir haben für jeden Tag eine Bewegungsaufgabe ausgewählt, die speziell unsere Jüngsten, aber auch jeden Anderen zur Bewegung animieren soll.
Das heißt: Jeden Tag stellen wir euch eine Aufgabe, die ihr gerne als Familie ausprobieren dürft. Spaß ist hier garantiert! Und ihr kommt aktiv durch die Vorweihnachtszeit.
Klickt auf den Link und schaut Euch die Aufgaben an!
Gerne um Zusendung der gemachten Videos.:-)
2. "Die One-Punch-Man-Challenge"
Bei dieser Herausforderung geht es darum, jeden Tag seinen Trainingsfleiß per Video zu dokumentieren und dem Trainer
(in dem Fall: Philip Mähler) zuzuschicken, am einfachsten per WhatsApp.
Wenn in dem Monat jeden Tag ein Video geschickt wurde, wo die geforderte Minestanzahl an Wiederholungen einer Übung drauf zu erkennen ist, erhält man am Ende eine Urkunde über die bestandene Herausforderung (Die Auszeichnungen werden natürlich beim ersten Training im neuen Jahr ausgeteilt!).
Für den Monat November, der 30 Tage lang war, waren es jeden Tag 100 Liegestütze/"Push-ups"!
Für den Monat Dezember, der 31 Tage umfasst, werden wir 100 "Crunches" bzw. "Sit-ups" jeden Tag machen!
(Siehe dazu Videos in der RTV-Judo-WhatsApp-Gruppe!)
(Randnotiz: "One-Punch-Man" basiert auf einem gleichnamigen Anime, der Japanbezug/Judo ist also schon da, indem ein Held, "Saitama" seine Gegner mit einem einzigen Schlag besiegt und das aufgrund seines Trainings, welches er jeden Tag ausführt:
100 Push-ups / Liegestütze
100 Sit-ups
100 Squats / Kniebeugen
10 km Running / Laufen
3. "Die Schritt für Schritt"-Laufchallenge
Unsere Laufchallenge geht in die nächste Runde. November war der Wahnsinn! Es kamen über 3.000 gelaufene bzw. gewalkte Kilometer zusammen. Daran wollen wir anknüpfen und starten für alle wieder bei Null.
Die neue Aufgabe lautet:
🔹Meldet euch als Abteilung, als Mannschaft oder als Gruppe an.
🔹 Der RTV belohnt jeden Kilometer der zu Fuß zurückgelegt wurde mit 0,10€.*
 
Eure Nachweise schickt ihr wie gehabt an die WhatsApp-Nummer: +49 176 68050304
Bleibt gesund und aktiv im Dezember!
 
*maximal werden 500€ ausgezahlt. Teilnahmeberechtigt sind wieder nur RTV-Mitgleider.
Das JUDOTRAINING wird voraussichtlich im Januar-Februar 2021 wieder zu den geregelten Trainingszeiten stattfinden, alle Kurse finden dann wieder "normal" statt, sofern es die dann geltenden Regelungen zulassen.

Natürlich bitten wir um Verständnis, dass es jederzeit wieder zu Anpassungen kommen kann, je nach Lage und Verordnung.

Die Judo-Gürtel-Prüfung, die jetzt im Dezember (7.-10.12.20) stattfinden sollte, wird natürlich auch verschoben und nachgeholt.
Genauere Informationen über den Ablauf erfahrt Ihr dann natürlich früh genug.
Die Trainingsweltmeister-Pokale 2020 werden ebenfalls wie jedes Jahr, sobald das Training wieder einsetzt, an die glorreichen Judokas ausgeteilt, die im Jahr 2020 am häufigsten&fleißigsten beim Training waren.
Bei Fragen oder Anregungen meldet euch gerne in den Gruppen, bzw. bei den Trainern, wir werden euch bestmöglich weiterhelfen.
LG und bis bald,

euer RTV Judo-Trainer-Team

Oktober 2020

Liebe Sporttreibende, liebe Vereinsmitwirkende,
wie aus der neuesten Pressemitteilung der Bundesregierung und auch der Landesregierung NRW hervorgeht, sind wir als Sportverein dazu gezwungen, den Sport- und Trainingsbetrieb ab Montag (02.11.2020) erneut still zu legen. Damit müssen wir auch unsere Meldung, welchen wir zu Beginn der Woche herausgegeben haben, revidieren.
Fakt ist:
- wir dürfen für mindestens vier Wochen KEINEN Sport anbieten.
- Unsere Hallen und Vereinsräume sind in der Zeit geschlossen!
Wir werden in den nächsten Tagen uns mit den Abteilungsleitungen austauschen, um zu schauen, wie wir euch dennoch bei eurem Sport@Home unterstützen können. Wir hoffen weiterhin auf eure Treue und, dass wir als RTV stark durch die Krise kommen.
Bleibt gesund und haltet euch bitte an ALLE Gebote!
Euer RTV-Vorstand

Oktober 2020

2. Bundesliga fällt aus!
Am Freitag wurde das Remscheider TV JUDOTEAM vom Deutschen Judo-Bund über die Absage der 2. Bundesliga für das Jahr 2020 informiert. Aufgrund der Corona Pandemie fällt das mit viel Aufwand geplante Finalturnier der 2. Bundesliga am 12.12 in der Sporthalle Neuenkamp somit aus.
In der Mail, mit welcher sich Frank Doetsch (Referent Leistungssport DJB) an die Vereine wandte, hieß es konkret:
"Die Entscheidung war nicht einfach, mußte aber im Interesse der Gesundheit der Einzelnen in der sich rasant entwickelnden Pandemie-Problematik getroffen werden, zumal im November voraussichtlich flächendeckend auch kein Training möglich sein wird. Ein besonderer Dank geht an die Vereine, die sich als Ausrichter zur Verfügung gestellt haben und bereits umfassende Vorarbeiten geleistet haben."
Manager Cedric Pick, Geschäftsführer René Endres und Teammanager Marco van Huet betonen: "Für uns gibt es nur den Blick nach vorne. Wenn wir endlich wieder auf die Matte dürfen, werden wir stärker sein als wir es je waren. Es gibt kein Bedauern, kein Jammern, kein Klagen. Es geht immer weiter. So einfach ist das!"
Laut Rahmenterminkalender des DJB ist ein Start der 2. Bundesliga am 24.04.2021 vorgesehen. Ob der Termin eingehalten werden kann, kann zum jetzigen Zeitpunkt aufgrund der unklaren Pandemie-Entwicklung natürlich niemand sagen.

Oktober 2020

Liebe Judokas, liebe Eltern, liebe Sportfreunde,
...laut aktueller Studien und Empfehlungen kommt es im Sport zu sehr geringen Infektionen mit Covid 19.
Aus diesem Grunde wird auch der Remscheider TV den Sport wieder komplett erlauben.
Das JUDOTRAINING wird ab dem 2. November 2020 (Montag) wieder zu den geregelten Trainingszeiten stattfinden, alle Kurse finden dann wieder "normal" statt!
Der Verein und wir bitten euch aber dringlich unser Hygienekonzept zu beachten, die Nachvollziehbarkeit wird von den Übungsleitern und Trainern garantiert und es soll maßvoll gehandelt werden.
Duschen und Umkleiden im RTV bleiben geschlossen, die Einbahnstraßen sind einzuhalten.
Natürlich bitten wir um Verständnis, dass es jederzeit wieder zu Anpassungen kommen kann, je nach Lage und Verordnung.
Wir wollen wieder weiter Judosport machen und freuen uns auf euch!
Die Judo-Gürtel-Prüfung im Dezember (7.-10.12.20) soll nach wie vor stattfinden, genauere Informationen über den Ablauf erfahrt ihr eine Woche vorher.
Noch ein paar Worte zum Judo-Training bisher...seitdem wir wieder in der Halle trainieren haben sich fast alle Judokas sehr ordentlich und gepflegt an die gesonderten Maßnahmen gehalten, sind mit viel Ehrgeiz und Konzentration in das Training gegangen,... ein großes Lob an die nahezu professionelle Umsetzung der jungen Judokas, vorbildlich und das macht uns auch stolz!!
Bis bald,
euer RTV Judo-Trainer-Team

Oktober 2020

Am Samstag den 24. Oktober fand sich ein Großteil des RTV JUDOTEAMS in der RTV Trainingsheimstätte ein, um sich auf die

 

bevorstehende Bundesliga-Aufstiegsrunde am 12. Dezember vorzubereiten. Unter Leitung des Olympiastarters von 2016 Jasper Lefevere

 

fand die Trainingseinheit von 13:00-17:00 statt und ergab eine erste Standortbestimmung für jeden einzelnen Kämpfer. Der

 

Mannschaftskapitän Junior Degen war an dem Tag wie ein paar andere Kämpfer noch nicht mit am Start. Die nächste unmittelbare

 

Wettkampfvorbereitung wird am 28. November stattfinden.

Oktober 2020

Der Remscheider TV bewarb sich am 21. Oktober 2020 um den Zuschlag, als ausrichtender Verein einen Landesleistungsstützpunkt (Judo) des Nordrhein-Westfälischen Judo-Verbandes (NWJV) beheimaten zu dürfen. Der Verband wird bis Ende des Jahres in Absprache mit dem Landessportbund über den Antrag entscheiden.

 

 

Philip Mähler und Cedric Pick arbeiteten in den vergangenen Monaten an einer Bewerbung, die alle vom Verband gestellten Kriterien erfüllt. Im Falle eines Zuschlages würden Cedric Pick als Stützpunktleiter und Philip Mähler als hauptverantwortlicher Stützpunkttrainer die Geschicke vor Ort leiten.

 

 

Philip Mähler: "Der Judosport im Bergischen Land hat enormes Potential. Ich bin überzeugt davon dass wir noch mehr erfolgreiche Wettkampfsportler hervorbringen können, wenn alle Vereine im Bergischen näher zusammen rücken und Synergien bündeln. Deswegen gehen wir auch bereits unabhängig von der Bewerbung in den Dialog mit den Vereinen in der Region und schauen bereits welche Möglichkeiten der Zusammenarbeit es gibt."

 

 

Cedric Pick: "Seit 2012 arbeiten wir kontinuierlich daran, Remscheid als attraktiven Judostandort zu vermarkten. Mit dem  Remscheider TV JUDOTEAM, welches einen beeindruckenden Weg gegangen ist, haben wir nach Jahrzehnten endlich wieder einen Bundesligisten im Bergischen, welcher hochklassigen Wettkampfsport liefert. Mit der zweiten Mannschaft haben wir zudem in der Landesliga eine Anlaufstelle für unsere Breitensportler und Nachwuchstalente. Aber erst eine gezielte Kinder- und Jugendförderung würde unser ganzheitliches Konzept abrunden. Und deshalb ist ein "Landesleistungsstützpunkt Bergisches Land" hier vor Ort von enormer Wichtigkeit".

 

 

 

 

Foto: Philip Mähler und Cedric Pick mit Bewerbung. Fotograf: Jürgen Steinfeld. Die Bildrechte sind frei gegeben.

 

 

Bei Rückfragen gerne melden: 01771637263

 

Cedric Pick

Oktober 2020

Das Finalturnier der 2. Bundesliga (Nordwest) am 12.12.20 in Remscheid wird LIVE bei Sportdeutschland.TV übertragen und anschließend als Aufzeichnung auf der Plattform des Deutschen Olympischen Sportbundes und der ProSiebenSat.1 Gruppe ausgestrahlt.
Somit können auch alle Fans und Freunde die nicht in der Sporthalle Neuenkamp mit dabei sein können, die Begegnungen unseres
Remscheider TV JUDOTEAM gegen den
1. Judo-Club Mönchengladbach e.V.
, den
Judoclub Koriouchi Gelsenkirchen e. V.
und das
Bundesligateam Braunschweiger JC
live verfolgen.
Verschiedene Remscheider Bars werden zudem zum Public Viewing einladen.

September 2020

Liebe Judokas, liebe Eltern, liebe Sportfreunde,

...nachdem jetzt von der Stadt (leider) länger keine Informationen mehr gekommen sind, sehen wir uns als Verein gezwungen selbst tätig zu werden. Daher haben wir uns im Rahmen der am Montagabend beendeten Vorstandssitzung auf folgende Punkte geeinigt, welche zunächst bis zum Ende der Herbstferien (25.10.2020) für alle, vom RTV genutzten, Hallen bestehen bleiben sollen:

- der Kontaktsport und somit auch DER JUDOSPORT darf nicht stattfinden!

- Die Einbahnstraßen müssen streng eingehalten werden. (Duschen bleiben zu!)

- Die Personenzahlen werden reduziert (Halle 1: max. 25 Personen; Halle 2: max. 15 Personen; Halle 3: max. 10 Personen; immer Plus ÜL)
Wir bedauern diese Entscheidung sehr, weil gerade wieder die meisten beim Training Fuß gefasst haben und wir auf einem guten Weg waren auch im Hinblick auf die bevorstehende Judo-Gürtel-Prüfung im Dezember.

Bleibt alle gesund und sportlich und wir hoffen euch bald wieder beim Judo begrüßen zu dürfen.

Weitere Informationen bezüglich des Judo-Unterrichts folgen sobald es Neuigkeiten gibt...
Euer RTV Judo-Trainer-Team

Juli 2020

Neuigkeiten zum Trainingsbetrieb ab September!!

Liebe Judokas, liebe Eltern, liebe Sportfreunde,
...wir freuen uns euch mitteilen zu können, dass aufgrund der gelockerten Coronaschutzverordnung es wieder möglich ist mit einer größeren Gruppe Kontaktsport in der Halle auszuüben.
Unter Einhaltung der geänderten Regeln für den Sportbetrieb im RTV (siehe unten!) können wir ab September (2./3.9.20!) wieder Judotraining in allen Altersklassen zu den regulären Trainingszeiten stattfinden lassen!
Wir bitten im September auf die geänderten Trainingszeiten zu achten (siehe unten!).
Im Dezember wird es wieder eine Gürtelprüfung geben, deshalb werden wir umgehend mit der Prüfungsvorbereitung beginnen.
Von daher bitten wir alle Judokas schon einmal jetzt, wer das nicht schon getan hat, die Judopässe bei den Trainern abzugeben.
Die Personen, die Corona-bedingt noch eine Nachprüfung offen stehen haben, bekommen in den nächsten Wochen eine persönliche Einladung zur Nachprüfung, diese wird unmittelbar nach den Sommerferien abgehalten.
Wir bitten euch auch noch einmal um konsequente Einhaltung der unten stehenden Regeln zur Corona-Schutzverordnung, gerade jetzt, bei beginnender Nachlässigkeit durch die Lockerungen ist es uns wichtig, dass wir bei aller Freude über den Widereinstieg in die Judowelt
... und wir freuen uns mega auf alle und auf unseren Sport...
die Sicherheit, die Besonnenheit und die Ernsthaftigkeit in der Thematik nicht vergessen!
Bei Rückfragen stehen wir euch gerne zur Verfügung.
Wir freuen uns sehr, bald wieder mit euch allen JUDO-Training machen zu können.:-)
LG
Euer RTV Judo-Trainer-Team
___________________________________

Juni 2020

Training in den Schul-Sommerferien vom 29.06.2020-11.08.2020:

Liebe Judokas, liebe Eltern, liebe Sportfreunde,
...folgendes Trainingsangebot gillt für die Schul-Sommerferien im oben angezeigten Zeitraum:
Montags: KEIN KINDER TRAINING!
Montags: ab 14 Jahre/Erwachsene 19:30-20:30 nach Absprache - WhatsApp-Gruppe!
(wahlweise am Stadtpark, RTV-Judo-Halle, Schulhof GBG) (Corrado)
Mittwochs: ab 16 Jahren/Erwachsene 19:30-21:00
(RTV-Judo-Halle) (Michi+Dominik)
Donnerstags: 7-14 Jahre 17:00-19:00
(am Schulhof GBG, RTV-Judo-Halle) (Philip + Corrado)
Donnerstags: ab 14 Jahren/Erwachsene 19:30-20:30
(am Schulhof GBG, RTV-Judo-Halle) (Philip + Corrado)
Samstags: 7-10 Jahre 10:00-11:00
(am Reinshagen, vor der Halle West Treffpunkt!) (Philip+Annika T.)
Samstags: 10-14 Jahre 11:15-12:15
(am Reinshagen, vor der Halle West Treffpunkt!) (Philip+Annika T.)
Samstags: ab 14 Jahre/Erwachsene 12:30-13:30
(am Reinshagen, vor der Halle West Treffpunkt!) (Philip+Annika T.)
Alle anderen Kurse, so wie Samstags „Krabbeljudo„(10:00-11:00) und Freitags „Sondertraining“(17:15-18:30) finden zurzeit noch nicht wieder statt, wir hoffen aber bald wieder mit allen Kursangeboten, Trainingseinheiten und Judounterricht wieder in die Judo-Halle zu können!
Bei Rückfragen stehen wir euch gerne zur Verfügung.:-)
LG
Euer RTV Judo-Trainer-Team
___________________________________

Juni 2020

Liebe Judokas, liebe Eltern, liebe Sportfreunde,
...folgendes Trainingsangebot bleibt nach wie vor aktuell:
Montags: 7-10 Jahre 17:00-18:00
(am Schützenplatz!) (Sarah+Tim)
Montags: 10-14 Jahre 18:15-19:15
(am Schützenplatz!) (Sarah+Tim)
Montags: ab 14 Jahre/Erwachsene 19:30-20:30
(wahlweise am Stadtpark, RTV-Judo-Halle, Schulhof GBG) (Corrado)
Mittwochs: ab 16 Jahren/Erwachsene 19:30-21:00
(RTV-Judo-Halle) (Michi+Dominik)
Donnerstags: 7-14 Jahre 17:00-19:00
(am Schulhof GBG!) (Philip + Corrado)
Donnerstags: ab 14 Jahren/Erwachsene 19:30-20:30
(am Schulhof GBG!) (Philip + Corrado)
Samstags: 7-10 Jahre 10:00-11:00
(am Reinshagen, vor der Halle West Treffpunkt!) (Philip+Annika T.)
Samstags: 10-14 Jahre 11:15-12:15
(am Reinshagen, vor der Halle West Treffpunkt!) (Philip+Annika T.)
Samstags: ab 14 Jahre/Erwachsene 12:30-13:30
(am Reinshagen, vor der Halle West Treffpunkt!) (Philip+Annika T.)
Alle anderen Kurse, so wie Samstags „Krabbeljudo„(10:00-11:00) und Freitags „Sondertraining“(17:15-18:30) finden zurzeit noch nicht wieder statt, wir hoffen aber bald wieder mit allen Kursangeboten, Trainingseinheiten und Judounterricht wieder in die Judo-Halle zu können!
Wir machen dennoch schon einmal darauf aufmerksam, dass sich die Trainingszeiten ändern, wenn wir wieder in die Judohalle wechseln und den Unterricht wieder normal aufnehmen können (siehe unten!).

Bei Rückfragen stehen wir euch gerne zur Verfügung.:-)
Wir freuen uns weiter auf euch!:-)
LG
Euer RTV Judo-Trainer-Team
___________________________________

Mai 2020

Liebe Judokas, liebe Eltern, liebe Sportfreunde,
...nach eindringlicher Überlegung und Absprache mit dem RTV und dem Judo-Trainerteam, möchten wir folgendes Trainings-Programm ab Montag den 18.5.20 anbieten:
Montags: 7-10 Jahre 17:00-18:00
(am Schützenplatz!) (Sarah+Tim)
Montags: 10-14 Jahre 18:15-19:15
(am Schützenplatz!) (Sarah+Tim)
Mittwochs: ab 16 Jahren/Erwachsene 19:30-21:00
(am Stadtpark) (Michi+Dominik)
Donnerstags: 7-14 Jahre 17:00-19:00
(am Schulhof GBG!) (Philip + Corrado)
Donnerstags: ab 14 Jahren/Erwachsene 19:30-20:30
(am Schulhof GBG!) (Philip + Corrado)
Samstags: 7-10 Jahre 10:00-11:00
(am Reinshagen, vor der Halle West Treffpunkt!) (Philip)
Samstags: 10-14 Jahre 11:15-12:15
(am Reinshagen, vor der Halle West Treffpunkt!) (Philip)
Samstags: ab 14 Jahre/Erwachsene 12:30-13:30
(am Reinshagen, vor der Halle West Treffpunkt!) (Philip)
Alle anderen Kurse, so wie Samstags „Krabbeljudo„(10:00-11:00) und Freitags „Sondertraining“(17:15-18:30) finden zurzeit noch nicht wieder statt, weiteres hierzu ab dem 30. Mai...
Alle Trainingseinheiten stehen im Fokus eines Konditions-/Fitnesstrainings bzw. judospezifischen Basisfitnesstrainings.
Bis auf Weiteres verschieben wir das Judo-Training nach draußen, ins Freie.
Ab dem 30. Mai (Kontaktsportarten sollen ab dann wieder erlaubt sein) werden wir die Lage hingehend der dann aktuellen Empfehlungen und Regelungen neu bewerten und danach ausrichten.
Bei den Trainingseinheiten draußen bitte neben den entsprechenden Informationen auf dem „RTV-Merkblatt zur Corona Pandemie„ an folgendes denken:
- nach Wettervorhersage, wetterfeste Sport-Kleidung anhaben
- ausreichend Getränke dabei haben
- gegebenenfalls Handschuhe mitnehmen, wem es unangenehm ist, Übungen mit den Händen auf dem Boden zu machen
- wenn möglich Handys/Stoppuhren dabei haben
- Judoanzüge können vorerst zuhause bleiben, wer seinen Anzug natürlich tragen möchte, kann dies tun, auch nur der Gürtel ist möglich
Bei Rückfragen gerne mit den zuständigen Trainern Kontakt aufnehmen oder hier in der Gruppe melden.:-)
Wir freuen uns auf euch!:-)
LG
Euer RTV Judo-Trainer-Team
___________________________________

Mai 2020

Coronavirus-Update !!!

März 2020

 

Aktuelle Informationen zum Coronavirus !!!

März 2020

"MANNSCHAFT DES JAHRES 2019 DER STADT REMSCHEID"

...diesen Titel bekam das 1. Remscheider TV JUDOTEAM bei der "Martinee des Sports" im Remscheider Teo-Otto-Theater am Sonntag den 08.03.2020 verliehen. ⠀⠀
"Vielen Dank an unsere Fans, Freunde und Partner für die Unterstützung. Unser Erfolg ist auch euer Erfolg. Auf geht's in eine erfolgreiche Bundesligasaison 2020 !"
Der Eintrag ins goldene Buch der Stadt Remscheid war natürlich ein besonderer Moment für unsere Athleten. Kurz nachdem das Team zur "Mannschaft des Jahres 2019" ausgezeichnet wurde, gehörte das zu den ersten angenehmen "Pflichtaufgaben".
Und das schreibt die Presse:

https://rp-online.de/nrw/staedte/remscheid/remscheid-erfolgreichste-sportler-2019-bei-matinee-des-sport-ausgezeichnet_aid-49404367

Direkt im Anschluss gegen 15:00 legte sich die frisch gebackene Mannschaft des Jahres noch eine vorher geplante Trainingseinheit auf.

Bis 19:00 fanden Techniktraining, Randoris/Übungswettkämpfe und für den Trainer wichtige Ausscheidungskämpfe im Hinblick auf den ersten Kampftag am 28.3. in Braunschweig statt. Die erste Mannschaft des RTV JUDOTEAM war an dem Tag bis auf wenige Kämpfer fast vollständig auf der Matte.

März 2020

Bezirkswanderpokalturnier in Oberhausen

Am Sonntag dem 01.03.2020 fand das diesjährige Bezirkswanderpokalturnier in Oberhausen unter Organisation des Judo-Teams Holten statt. Unter den etwa 170 in Gewichtsklassen aufgeteilten Teilnehmern der rund 20 teilnehmenden Vereine befanden sich auch drei Judokas des Remscheider TV : David Topolenko kämpfte bis 43kg in der Altersklasse U15, Matthias Krumme bis 50kg und Leon Hunker bis 36kg unter den U13ern. Kurzfristig aufgrund von Erkrankung mussten Jolie Koch, Johannes Mrowka und Justus Mrowka leider den Wettkampf absagen.
Zwar konnte der Pokal nicht nach Remscheid geholt werden, dennoch schafften es Matthias Krumme und David Topolenko bis auf den 2. Platz ihrer Gewichtsklasse, Letzterer kämpfte mit seinen 11 Jahren in einer höheren Altersgruppe als für ihn vorgesehen. Leon Hunker schaffte es zwar nicht, eine Platzierung zu erreichen, sammelte jedoch, wie auch die anderen wertvolle Kampferfahrungen.
Letzten Endes war dieses Turnier ein weiterer Erfolg für alle Teilnehmer und den Verein.


An diesem Tag fuhr Christian Kleiner als Trainer mit auf das Turnier.

Februar 2020

Februar 2020

Westdeutsche Meisterschaften U15

Die Westdeutschen Meisterschaften der Jahrgangsstufe U15 für dieses Jahr fanden am Samstag den 15. Februar in Dormagen unter der Leitung und Ausrichtung des Judo-Club Nievenheim statt. 157 Judokas in zehn Gewichtsklassen kämpften um die Medaillenränge und den begehrten Titel des Westdeutschen Meisters. Vom RTV konnte sich dieses Jahr nur ein Judoka für das "Champions-League-Parkett" qualifizieren: Justus Mrowka ging in der Klasse -55 kg an den Start und erwischte eine so gesehen gute Auslosung. Im ersten Kampf unterlag er jedoch seinem durchaus schlagbaren Gegner nach Haltegriff am Boden. Im zweiten Kampf, nunmehr in der Trostrunde und auf dem Weg zum 3. Platz musste er sich einem Kämpfer vom Bayer 04 leverkusen entgegen stellen. Nach zweimaligem Konter besiegte er seinen Gegner dann schließlich und fand sich eine Runde weiter. Im dritten Kampf ereignete sich eine ganz bittere Niederlage. Nach gutem Kampf und 1:0 Führung sah es bis kurz vor Schluss nach einem Sieg für den RTV Judoka aus, aber nur bis kur vor Schluss, nach Unachtsamkeit unseres Kämpfers erwischte ihn sein Gegner nochmal mit dem Ausgleich durch Wurftechnik und verwandelte zum 2:0 Endstand durch Übergang Stand-Boden und Haltegriff. Aus der Traum von der begehrten Medaille auf den Westdeutschen. Sehr bitter an der Stelle, eben weil die Auslosung für den RTV-Athleten gut aussah und jeder Gegner schlagbar gewesen wäre...

Nichtsdestotrotz ein ganz toller Erfolg für Justus Mrowka, der sich mit seinem 9. Platz unter den besten Kämpfern aus NRW etabliert hat.

Er und sein Bruder Johannes Mrowka (oben im Bild) sind jetzt hungrig auf weitere Turniere um es doch noch Medaillen regnen zu lassen dieses Jahr. Die Chance dazu haben Sie auf den nächsten Wettkämpfen, die schon bald anstehen, wo sich auch weitere RTV Nachwuchs-Judokas erproben wollen:

 

"Bezirkswanderpokalturnier" in Oberhausen, U13/U15, am Sonntag den 1.3.2020

 

"Rheinland Open" in Mönchengladbach, U15, am Sonntag den 22.3.2020

 

"Koga Cup" in Wermelskirchen, U10/U13/U15/U18, am Sonntag den 26.4.2020

 

 

Am Samstag fuhr Philip Mähler als Coach zur Athletenbetreuung mit nach Dormagen.

Februar 2020

Bezirksmeisterschaften U15

Bei den Bezirkseinzelmeisterschaften der Alterklasse U15 am Samstag den 1. Februar in Neuss waren die drei qualifizierten Judokas Johannes Mrowka, Justus Mrowka und David Topolenko am Start.

Am frühen Samstagmorgen mussten sich die Drei schon um 9:00 auf die Waage begeben, und kurz darauf begannen dann die Wettkämpfe, direkt mit den entsprechenden Gewichtsklassen der drei Kämpfer:

 

- 43 kg kämpfte David Topolenko.

Der Anwärter für das Bezirkskaderabzeichen der U15 dieses Jahr konnte seinen ersten Kampf leider nicht erfolgreich bestreiten, verlor leider unnötig, und musste sich sofort in die Trostrunde absetzen.

Den zweiten Kampf konnte er sich dann recht schnell durch Wurf mit Übergang Stand-Boden und anschließendem Haltegriff sichern.

Im letzten Kampf für ihn musste er sich seinem Gegner abermals beugen, fand nicht richtig in den Kampf und verlor durch Armhebel im Boden und dadurch mit Aufgabe.

Man merkte ihm noch die fehlende Reife in der neuen Altersklasse an, da heißt es jetzt schnell reinwachsen! Dennoch, er hat dieses Jahr noch einige Turniere, wo er sich positiv zeigen kann. Und er ist immer noch doppelstartberechtigt, das heißt er darf sowohl in der U13 als auch in der U15 starten dieses Jahr.

 

-60 kg kämpfte Johannes Mrowka.

Auch dieser unser junge Judoka musste sich das erste Mal auf dem U15 Parkett der Bezirksmeisterschaften zeigen.

Seinen ersten Kampf verlor er trotz guter Leistung gegen einen etablierten Kämpfer in dieser schon schweren Gewichtsklasse.

Im zweiten Kampf wirkte er immer noch unsicher, konnte nicht so gut mit seinem Griff arbeiten, besiegte seinen Gegner dennoch mit einem schönen Konter und anschließendem Haltegriff, gewann demnach verdient.

Im dritten Kampf zog er sich dann unglücklicherweise direkt am Anfang eine kleine Verletzung durch den Gegner zu, konnte sich der Niederlage dann nicht mehr erwehren.

Trotzdem ein guter Einstand in der neuen Altersklasse mit einem Sieg, er wird sich noch gut etablieren dieses Jahr, dazu hat er alle Fähigkeiten zur Verfügung.

 

-55 kg kämpfte Justus Mrowka.

Der Kreismeister vom letzten Wochenende erwischte eine ideale Auslosung. Er besiegte seinen ersten Gegner kurz und schmerzlos, kam eine Runde weiter.

Im nächsten Kampf hätte er schon den Einzug ins Finale klar machen können, verstolperte sich aber leider im wahrsten Sinne des Wortes im Rückwärtsgang, sein Gegner nutzte dies schamlos aus und besiegte den RTV Judoka mit Ippon, K.O.

Im dritten Kampf konnte sich Justus aber dann ganz souverän und gefahrlos schon den dritten Platz sichern.

Absolut verdient und ein souveräner Auftritt des RTV-Athleten, wirkte zu keiner Zeit nervös, bestimmte die Kämpfe teilweise sehr gut mit seinem Griff und seiner Kampfart. Es wird interessant zu sehen sein, wie der ältere der beiden Mrowka-Brüder in zwei Wochen am 15. Februar in Dormagen bei den Westdeutschen Meisterschaften auftritt und ob er eine Chance auf einen Podestplatz hat.

 

An dem Tag fuhr Philip Mähler als Trainer mit nach Neuss.

Februar 2020

Januar 2020

Kreiseinzelmeisterschaften U15

Am 25.1. Fand die Kreiseinzelmeisterschaft der U15 statt. Die Kämpfer Justus und Johannes Morowka und David Topolenko haben daran teilgenommen. Alle drei waren in Gruppen von drei Kämpfern in ihrer Gewichtsklasse mussten also zwei mal kämpfen. Justus trat in der Gewichtsklasse -55 kg an und siegte zwei Mal mit einem souveränen Ipon. Er belegte den ersten Platz. Johannes kämpfte -60 kg und verlor knapp den ersten Kampf. Mit neuer Kraft besiegte er seinen zweiten Gegner und belegte somit den zweiten Platz. David stand in der Gewichtsklasse -43 kg auf der Matte. Er verlor leider den ersten Kampf doch gewann den zweiten und wurde somit ebenfalls Zweiter. Insgesamt ein sehr gelungenes Turnier. Alle drei haben sich für die Bezirkseinzelmeisterschaft am nächsten Wochenende gemeldet und werden dort nochmal ihr Können zeigen.

An dem Tag fuhr Annika Tillmanns als Trainer zur Begleitung mit.

Januar 2020

Trainingsweltmeister 2019

Der "Trainingsweltmeister-Pokal" wird seit dem Jahr 2018 immer an diejenigen Judokas vergeben, die das vorherige Jahr über am meisten und fleißigsten beim Training waren.

 

Diese Auszeichnung soll als Anerkennung dienen und zeigen welchen Wert es hat, wenn man regelmäßig und konsequent beim Training erscheint.

 

Herzlichen Glückwunsch von allen Trainern an die geehrten Judokas!

Die Trainingsweltmeister aus dem Jahr 2019 (von links oben): 

 

Joachim Jochum

 

Matthias Krumme, Antonia Wöfel, Haruki Fechner

 

Giulia Pagano, Mojag Kesting

 

Oskar Wortmann, David Topolenko

 

Jolie Koch

 

Annika Tillmanns

Dezember 2019

Dezember 2019

Der Kampfplan der 2. Bundesliga steht!

Tragt euch die Termine ein und unterstützt unsere Jungs in Braunschweig, Mönchengladbach und gleich zweimal in der heimischen "Hölle" Remscheid Neuenkamp!
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
1. Kampftag (28.03.20):
Braunschweiger JC - Remscheider TV JUDOTEAM
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
2. Kampftag (30.05.20):
1. JC Mönchengladbach -
Remscheider TV JUDOTEAM ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
3. Kampftag (13.06.20):
Remscheider TV JUDOTEAM -
JC Koriouchi Gelsenkirchen   HEIMKAMPF!!

Dezember 2019

Solinger Stadtmeisterschaften 2019!

Am 8.12.2019 einen Tag nach der RTV Judo-Gürtelprüfung fanden in Solingen die Stadtmeisterschaften 2019 statt.

 

Genau 30 angemeldete Kämpferinnen&Kämpfer zählte der RTV an diesem Wettkampftag, das sind ein paar mehr als das Jahr davor, das sprach also schon mal dafür, dass einige Kinder Lust hatten das Kämppfen in der Praxis auf einem offiziellen Turnier auszuprobieren. Natürlich gab es auch wieder einige schon routinierte Kämpfer&Kämpferinnen, für die es bei weitem nicht das erste Judoturnier war.

Toll zu sehen war jedenfalls, dass alle RTV-Athleten hoch konzetriert zu Werke gingen und auch unsere "Neuen" eine richtig gute Vorstellung ablieferten. Jeder konnte am Ende des Tages mit einem Erfolg für sich nach Hause gehen und noch den 2. Adventssonntag genießen.

Die Altersklassen begannen mit der U10 um 9:00 Uhr und endeten schließlich mit der Altersklasse der U15 und U18 männlich&weiblich um 16:00. Zu erwähnen sei noch, dass der diesjährige Sieger-Pokal für den besten Verein an dem Tag an den BFC Solingen ging

(FC. Bayern München im Judo). Der Remscheider TV wurde wieder einmal und das viertel Mal in Folge nur Vizemeister in der Veriens-Gesamt-Wertung. Vielleicht muss der Verein doch einmal über einen gescheiten Trainerwechsel nachdenken, wenn sich der Erfolg nicht einstellen lassen will...?! An den RTV-Sportlerinnen&Sportlern liegt es jedenfalls nicht! ;-)

 

An dem Tag fuhren Annika Tillmanns, Corrado Gradante und Philip Mähler als Trainerbegleitung mit.

 

Herzlichen Glückwunsch an alle, die am Sonntag am Turnier teilgenommen haben, echt eine super Leistung, einige sogar ganz ganz stark!

 

Im Folgenden als Erstes alle Stadtmeister, also diejenigen, die den ersten Platz geholt haben:

 

 

Oskar Wortmann, Jahrgang: U10, Platzierung: 1. (Titel aus dem Vorjahr erfolgreich verteidigt!)

 

Nils Tillmanns, Jahrgang: U18, Platzierung: 1. (Titel aus dem Vorjahr erfolgreich verteidigt!)

 

Luc Zarrath, Jahrgang: U10, Platzierung: 1.

 

Leon Hunker, Jahrgang: U13, Platzierung: 1.

 

Johannes Mrowka, Jahrgang: U13, Platzierung: 1.

 

David Topolenko, Jahrgang: U13, Platzierung: 1.

 

Lena Gradante: Jahrgang: U15, Platzierung: 1.

 

Antonia Wölfel, Jahrgang: U15, Platzierung: 1.

 

 

Weitere Platzierungen in ihren jeweiligen Gewichts-und Altersklassen holten folgende Kämpfer:

 

Moritz Edelmeier, Jahrgang: U10, 2. Platz

Mojag Kesting, Jahrgang: U10, 3. Platz

Henry Mützner, Jahrgang: U10, 2. Platz

Ole Pütz, Jahrgang: U10, 3. Platz

Marius Phil Tacka, Jahrgang: U10, 3. Platz

Jolie Koch, Jahrgang: U10, 3. Platz

Valentina Noffke, Jahrgang: U10, 3. Platz

Giulia Maria Pagano, Jahrgang U10, 3. Platz (musste an dem Tag 5 Kämpfe absolvieren!)

Zoey-Ann Rose, Jahrgang: U10, 3. Platz

Lilly Jolie Rühlicke, Jahrgang: U10, 3. Platz

 

Amin El Bahoudi, Jahrgang: U13, 3. Platz

Matthias Krumme: Jahrgang: U13, 3. Platz

Marlon Neuschäfer, Jahrgang: U13, 2. Platz

Finja Feckinghaus, Jahrgang: U13, 3. Platz

 

Luca Gradante, Jahrgang: U15, 2. Platz

Justus Mrowka, Jahrgang: U15, 3. Platz

Stephan Labensky, Jahrgang: U15, 3. Platz

 

Christian Kleiner, Jahrgang: U18, 2. Platz

 

Zeynep Deniz Kasap, Jan Edelmeier, Kerem Kasap und Hannah Kaiser fehlten krankheitsbedingt bzw. aufgrund von Verbandsschwierigkeiten bez. Judopass.

Dezember 2019

RTV JUDO-Gürtelprüfung 2019!

Bei der diesjährigen Judo-Gürtelprüfung am Samstag den 7.12.2019 haben alle an dem Tag auf der Liste stehenden Judokas den nächsthöheren Kyu-Grad, die nächsthöhere Gürtelstufe, das nächste Level, eine neue Gürtelfarbe erreicht.

Insgesamt war es eine sehr ordentliche Prüfung aller Judokas und man konnte erkennen, dass sich viele über das gesamte Jahr sehr gut entwickelt haben.

 

Die Trainer können sehr glücklich und zufrieden sein, so tolle Kinder, Jugendliche und z.T. schon Erwachsene im Judo unterrichten zu dürfen.

 

Herzlichen Glückwunsch noch einmal von allen Trainern an alle erfolgreichen Absolventen der Judo-Gürtelprüfung 2019!

 

Alle Judokas, die am Prüfungstag nicht anwesend waren, nicht geprüft wurden, aus welchem Grund auch immer, können in den verbleibenden Wochen oder am Anfang nächsten Jahres, spätestens jedoch Richtung Ostern 2020 eine Nachprüfung ablegen, die dann jedoch in der Situation 1 zu 1, heißt Trainer zu Prüfling erfolgt. Wir halten uns jedoch vor, jede Personalie individuell zu bewerten und zu entscheiden, wann und wie und wo der-oder diejenige die Prüfung nachholt.

Dezember 2019

RTV JUDOTEAM Ehrung im Remscheider Rathaus

Am Samstag den 7.12.2019 fand im Remscheider Rathaus um 13.00 Uhr die Ehrung des RTV JUDOTEAMS anlässlich der langjährigen Erfolge und des Aufstiegs in die 2. Bundesliga durch Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz statt. Außerdem durfte sich das Team ins goldene Buch der Stadt eintragen lassen.

Teile des Teams, die Manager Rene Endres und Cedric Pick, der Trainer Peter Degen, der RTV-Ehrenpräsident Klaus Triesch und die Kämpfer und Trainer Tim Jochum und Philip Mähler waren vor Ort.

November 2019

Vielseitigkeitswettbewerb U 13 zur Talentsichtung

Am 30. November 2019 haben sich drei RTV-Athleten aufgemacht um sich der Talentsichtung in Mönchengladbach zu stellen.

David Topolenko (Jahrgang: 2008), Jan Edelmeier (Jahrgang: 2009) und Matthias Krumme (Jahrgang: 2009) waren am Start um sich für das Bezirkskaderabzeichen im Judo zu empfehlen.

Im Folgenden eine kurze Aufstellung, worum es bei der Talentsichtung geht:

 

Seit 2001 hat der NWJV mit der Einführung des Vielseitigkeitswettbewerbes U 13 eine weitere Möglichkeit der Talentsichtung neben dem Wettkampf eingeführt. Der Wettbewerb wurde nun für 2017 überarbeitet.

Die von den Landestrainern ausgesuchten Übungen prüfen die judorelevanten Fähigkeiten bzw. Fertigkeiten (Koordination, Beweglichkeit, Kraft, Technik und Ausdauer) eines Judoka. Durch regelmäßiges Trainieren dieser Übungen in den Vereinen sollen die Leistungsvoraussetzungen (u. a. koordinativ-technische, konditionelle), die ein Judoka braucht, verbessert werden.

Die erfolgreiche Teilnahme (Mindestpunktzahl 75 von 100 Punkten) ist ein Kriterium zur Erlangung des Bezirkskaderabzeichens.

Organisation


weibliche und männliche Judokas U 13

Pro Wettbewerb: 50 Teilnehmer
Dauer des Wettbewerbes: 1,5 bis 2 Stunden
3-5 Betreuer: Landestrainer, Stützpunkttrainer, Jugendleitung
Durchführung in den Landesleistungsstützpunkten und Talentzentren

Inhalte


Beim Wettbewerb werden fünf Bereiche geprüft:

1. Koordination
2. Kraft
3. Judo
4. Beweglichkeit
5. Ausdauer


Punktevergabe

In jedem Bereich kann ein Teilnehmer 20 Punkte erreichen, so dass die Höchstpunktezahl 100 beträgt.

1. 10 Koordinationsübungen 2 Punkte pro Übung
2. 5 Beweglichkeitsübungen 4 Punkte pro Übung
3. 10 Judotechniken 2 Punkte pro Technik
4. 5 Kraftübungen 4 Punkte por Übung
5. 2 Ausdaueraufgaben 5 bzw. 15 Punkte

 

Wer sich den Ablauf genauer angucken möchte, kann auf folgendem Link von der NWJV-Seite nachschauen:

 

https://www.nwjv.de/jugend/nachwuchsleistungssport/vielseitigkeitswettbewerb/

 

Am ende des Tages hat es unser Kämpfer David Topolenko geschafft und mit einer Punktzahl von über 80 die Talentsichtung erfolgreich abgelegt. Er muss sich nun im jahr 2020 auf einigen Judo-Turnieren bewähren, gewisse Platzierungen erreichen um den Kaderstatus

(E-Kader), was einer Jugend-Nationalmannschaft gleicht, zu bekommen. Herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle nochmal von allen RTV-Judo-Trainern für das erfolgreiche Abschneiden!

Jan und Matthias haben sich ebenso hervorragend geschlagen und können, wenn Sie es wollen beide nächstes Jahr nochmal versuchen. Anzumerken ist, dass die beiden noch ein Jahr jünger sind als David und deshalb ist das Ergebnis auch etwas anders einzuordnen. Trotzdem Respekt für den Auftritt dort und sicher ein riesiger Satz an Erfahrung, den die beiden gesammelt haben.

Auch andere RTV-Judoka können diese Sichtung nächstes Jahr (wieder Richtung ende des Jahres) einmal in Angriff nehmen, wenn Sie das interessiert und Sie Lust darauf haben. Es geht bei dieser einen Sichtung immer um die Alterskklasse der U13!

November 2019

November 2019

RTV-Ehrung und RTV-Weihnachtsmarkt

Am 17. November Sonntagmorgen fand im vereinseigenen Gasthof Löf die diesjährige vereinsinterne Ehrung statt.

Unter anderem wurde der langjährige Vereinsvorstand und  die Volleyballikone des Remscheider TV Klaus Triesch zum Ehrenmitglied des Vereins ernannt und unter stehenden langminütigen Ovationen für seine Arbeit im Dienste des RTV geehrt.

 

Auch das RTV JUDOTEAM wurde für seine Leistungen und den Aufstieg in die 2. Bundesliga geehrt. Neben der Judoabteilung wurden außerdem die Rollkunstlauf-Damen des Magic Teams und die Bogenschützen für ihre Leistungen geehrt.

 

Und noch ein Mann durfte sich an dem Morgen geehrt fühlen,...Michael Schmidt vom Judo Trainerteam wurde für seine 25-jährige Vereinszugehörigkeit ausgezeichnet.

 

Fast im Anschluss um 13:00 Uhr fand der alljährliche und gut besuchte Winter-und Weihnachtsmarkt vom Remscheider Turnverein in den vereinseigenen Hallen statt.

Um 14:40 gab dann unsere Judoabteilung noch eine kleine Judo-Vorführung zum Besten, unter Aufsicht von Tim Jochum, Sarah Jane Paul, Annika Tillmanns und Annika Wölfel.

 

Ein rundum schöner Einstieg in die baldige Adventszeit...

November 2019

Oktober 2019

Neue Judo-Trainerin beim RTV !!!

Unsere Judoabteilung möchte ganz herzlich eine neue Judo-Trainerin beim RTV begrüßen:

 

Sarah Jane Paul wird ab sofort unser Trainerteam beim RTV verstärken.

Sie wird sich in den Trainingsgruppen am Montag einfinden, wo Sie zusammen mit Tim Jochum und Annika Wölfel das Trainergespann bilden wird.

Sie freut sich auf die neue Aufgabe bei uns und ist hoch motiviert mit den Kindern und Jugendlichen Judo zu machen.

Sie hat Judoerfahrung aus Düsseldorf mitgebracht und kommt selber ursprünglich auch aus der nahen Umgebung.

Wir sind uns jetzt schon darüber einig, dass wir da einen ganz tollen Diamanten entdeckt haben und eine großartige Judotrainerin für unseren Verein gewinnen konnten!

 

Liebe Sarah, noch einmal herzlich willkommen beim JUDO im  Remscheider Turnverein von 1861 Korp. !!!

 

Oktober 2019

Koga-Cup in Wermelskirchen

16 unserer RTV Judokämpfer haben sich am Samstag letztes Wochenende (5.10.19) beim prestigeträchtigen „Koga“-Cup in Wermelskirchen präsentiert.
Bei 236 Teilnehmern aus 18 Vereinen war die Meldezahl für das Turnier außerordentlich hoch, zudem gab es in den letzten Tagen vor Turnierbeginn noch viele Nachmeldungen zu verzeichnen.
In der Jahrgangsstufe U10 waren folgende Kämpfer aktiv:
Giulia Maria Pagano, 2. Platz
Es war ihr erstes Judoturnier überhaupt, Aufregung hoch zehn ist da natürlich garantiert! Dafür hat sie sich super geschlagen, einen ihrer drei Kämpfe gewonnen, wobei der erste Kampf sogar fälschlicherweise gegen eine Gegnerin aus einer schwereren Gewichtsklasse war.
Moritz Edelmeier, 3. Platz
Er hat schon vor ein paar Wochen auf sich aufmerksam gemacht, als er bei den Kreis-und Bezirksmeisterschaften gekämpft hat.
Nun schon sein drittes Turnier in diesem Jahr, wurde 3. Platz, kämpfte gegen gute bis sehr gute Gegner, im letzten Kampf sogar gegen seinen Vereinskameraden, wo er knapp als Verlierer von der Matte ging. Sein Kampfgeist ist ungebrochen, macht jedes Turnier zu seinem eigenen, ganz stark!
Oskar Worthmann, 2. Platz
Wenn man in seinen Judopass sieht und seine Kampfstatistik auf den Judoturnieren, die er bis dahin gekämpft hat, fällt einem auf, dass er noch keinen Kampf verloren hat! Er reiste also im wahrsten Sinne des Wortes mit einer weißen Weste an.
Das erste Mal überhaupt musste er sich dann aber im zweiten Kampf geschlagen geben, verlor aber, das muss man auch betonen, durch eine Fehlentscheidung des Kampfrichters.
Im letzten Kampf besiegte er noch seinen ehrgeizigen Widersacher Moritz Edelmeier und stellte damit seinen 2. Platz sicher.
Joachim Jochum, 3. Platz
Er kämpfte ebenfalls erst sein zweites Judoturnier überhaupt in seiner Karriere, und das auf dem hoch dotierten und gut besetzen Turnier in Wermelskirchen.
Holte unter anderem gegen seinen Vereinskollegen Mojag Kesting einen Sieg und beendete sein Turnier erfolgreich und hoch verdient mit dem 3. Platz. An der Stelle sei gesagt, mit etwas mehr Kampferfahrung kommt er locker noch einen Platz höher auf das Treppchen beim nächsten Mal.
Mojag Kesting, 3. Platz
In derselben Gewichtsklasse wie Joachim Jochum, hatte er starke bis sehr starke Gegner zu bewältigen. Der Sonnenschein aus dem RTV-Lager stellte sich mutig allen drei Gegnern, konnte aber leider keinen Kampf für sich entscheiden. Sein Mut sich auf dem Turnier zu zeigen ist jedoch höchst lobenswert und das hat er vielen seiner Trainingspartnern aus dem Verein voraus, das sollte er wissen.
Tom Keller, 3. Platz
Der etwas abwesend wirkende Tom war auch an dem Wettkampftag wieder eine Wundertüte, zeigt ungeheure Lust am kämpfen wenn es darum geht. Hatte etwas Pech mit sehr starken und unbändigen Gegnern, und musste sich in Anführungszeichen „nur“ mit dem 3. Platz zufrieden geben. Sein jüngerer Bruder Leo steht im Training schon in den Startlöchern, ist noch nicht lange genug dabei um hier mitkämpfen zu dürfen, aber das nächste Turnier werden die Brüder, wenn sie denn wollen, schon zusammen bestreiten, man kann gespannt sein.
Marius Phil Tacka, 3. Platz
Hat auch schon fleißig Turniere gekämpft dieses Jahr, und das muss man ihm lassen, obwohl er noch nicht so den Dreh raus hat auf den Turnieren, macht er kleine aber stetige Fortschritte bei jedem Kampf, den er macht. Der Mann mit dem besten zweiten Vornamen...weiter so fleißig trainieren!
Liam Sievers, 3. Platz
Hatte es an dem Tag nicht leicht, in einer hart umkämpften Gewichtsklasse, wo buchstäblich die Fetzen flogen. Zwei Starter aus Leverkusen waren mit in seinem Topf, kämpfte so gut er konnte, unterlag aber den noch übermächtigen Gegnern. Die Betonung liegt auf „noch“! Er machte gute Anstalten in seinem ersten undankbaren Judoturnier, wenn er sich noch ein paar Dinge im Training demnächst aneignet, wird er ein kleiner großer Kämpfer, so die Vorhersage der Trainer. Auf jeden Fall der Aufruf für ihn auch bei den Stadtmeisterschaften Ende des Jahres in Solingen zu starten.
Luc Zarrath, 3. Platz
Der wohl unberechenbarste Kämpfer in dieser Altersklasse. Musste im ersten Kampf irrtümlicherweise auch gegen einen deutlich schwereren Gegenüber antreten, gewann fulminant mit Ippon, „K.O.“. In den nächsten beiden Kämpfen fehlte ihm dann allerdings etwas die Cleverness und Strategie, verlor zwei mal hintereinander, bevor er dann nochmal im letzten Kampf seine Spezialtechnik und Waffe perfekt einsetzte und den Gegner auf die Bretter schickte.
Ein noch versöhnliches Turnierende für ihn.
In Angesicht eines nahenden Wettkampfes, im Training noch etwas konzentrierter sein und an der Kampfstrategie und der Technik feilen, dann ist der Junge nicht mehr aufzuhalten.
Henry Mützner, fehlte krankheitsbedingt, wäre sicherlich aufgrund seiner Stärke auch ein guter Medaillenkandidat gewesen.
In der Jahrgangsstufe U13 waren folgende Kämpfer aktiv:
Jan Edelmeier, 3. Platz
Hatte lange Zeit kein Judoturnier mehr bestritten, konzentriert sich mittlerweile unter anderem auch auf den Mehrkampf in der Leichtathletik bei der LG Remscheid. Zeigte eine starke Leistung, wirkte sehr stabil auf der Matte, ihm fehlte lediglich die Ruhe auf der Judomatte, wo er lange nicht gestanden hatte.
Sollte weiter aus Spaß an der Freude das ein oder andere Judoturnier weiter mitkämpfen, die Fitness und Gegebenheiten hat er auf jeden Fall.
Elvin Jochum, 3. Platz
Er kämpfte im letzten Duell bei den Bezirksmeisterschaften in Duisburg einen aufsehenerregenden Kampf. Und genau da versuchte er am Samstag weiter zu machen, kämpfte stark gegen starke bis sehr starke Gegner, musste sich zu oft geschlagen geben, obwohl er auch gut zwei von drei Kämpfen hätte gewinnen können. Kämpfte sogar nach einer Kopfverletzung im zweiten Kampf tapfer weiter und ließ sich im Folgenden nichts anmerken, hamma!
Ihm fehlt vielleicht noch etwas die Ruhe im Kämpfen, die Überlegtheit in den richtigen Momenten das Richtige zu tun. Weiter Kampferfahrung sammeln. Eine Freude ihn beim nächsten Mal auf der Wettkampfmatte wieder zu sehen! Und da bald sein Dad wieder sein „Coaching“ auf der Trainingsmatte mit betreuen wird, kann man da einiges mehr noch erwarten in Zukunft.
Matthias Krumme, 3. Platz
Der Pfundskerl aus dem RTV-Team ist eine Wucht, anders kann man es nicht ausdrücken. Steigert sein Leistungsvermögen bei jedem Turnier immens, hat eine fabelhafte Kampfhaltung eingenommen, duelliert sich mit weit größeren und vom Gürtelgrad her höheren Gegnern auf Augenhöhe.
Trainiert konsequent regelmäßig seit diesem Jahr, ist fleißig und unbekümmert im Kämpfen. Er kann ein richtig Guter werden, wenn er so weiter mit mischt, Kompliment!
Johannes Mrowka, U13
Der Jüngere der zwei Mrowka-Brüder trumpft momentan richtig auf in Sachen Wettkampf. Er kämpfte drei sehr gute Kämpfe, verlor nur einen knapp und wurde dementsprechend belohnt mit dem 2. Platz.
Er hat 2020 noch ein weiteres Jahr in der Altersklasse der U13, wo er sich gut und in Ruhe aufstellen kann, bevor es in der Altersklasse der U15 richtig zur Sache geht.
Marlon Neuschäfer, 3. Platz
Der Garant vom letzten Turnier, wo er etwas überraschend Zweiter wurde, hatte diesmal wenig Glück mit sich und seinen Gegnern.
Muss im Training mehr an seinen Stärken, und wenn diese im Bodenkampf liegen, daran arbeiten.
Trotzdem nicht entmutigen lassen, mal gewinnt man, mal verliert man, weiter machen!
David Topolenko, 2. Platz
Der „Shohei Ono“ (Olympiasieger und amtierender Weltmeister aus Japan -73kg) vom RTV servierte zwei seiner Gegner innerhalb von Sekunden von der Matte.
Im entscheidenden dritten Kampf dominierte er seinen Gegner regelrecht, fand aber trotzdem keinen eindeutigen Wurfansatz. Es kam nach Ende der Kampfzeit zum Kampfrichterentscheid, der zu Ungunsten des RTV-Athleten ausgelegt wurde. Bitter für ihn, er hätte hier klar den ersten Platz für sich in Anspruch nehmen müssen. Dennoch musste er sich der Fehlentscheidung des Kampfrichters beugen. Vorzuwerfen hat er sich an dem Tag nur die mangelnde Chancenauswertung im dritten Kampf.
In der Jahrgangsstufe U15 war an dem Tag nur folgender Kämpfer vom RTV am Start:
Justus Mrowka, 3. Platz
Der ältere Bruder von Johannes kämpfte in der Gewichtsklasse -50 kg, fand aber leider nicht wirklich gut in seine Kämpfe und musste sich an dem Tag nur geschlagen geben. Hat in den Wettkämpfen dieses Jahr nicht so den „Drive“ wie sein Bruder derzeit.
Vielleicht liegt sein Wert aber momentan auch eher in der Unterstützung seines Bruders und der guten Arbeit im Training mit ihm zusammen, das ist zu loben an der Stelle.
Trotzdem nicht ablenken lassen, Staub abklopfen, aufstehen und weiter trainieren, Erfolg den Tüchtigen und da soll er zu zählen!
Insgesamt war das Turnier vom Ausrichter Wermelskirchen sehr gut organisiert, es ging zügig von der einen Alters-und Gewichtsklasse zur nächsten. Zwischendurch wurde das Turnier nochmals aufgewertet durch den 4. und letzten Kampftag der Frauen aus der Verbandsliga Nordrhein vom JC. Wermelskirchen.
Ein Turnier wo sich der RTV mit seinen Kämpfern nächstes Jahr auf jeden Fall wieder sehen lassen wird.
An dem Tag fuhren Tim Jochum und Philip Mähler als Trainer zur Begleitung mit.

September 2019

Bezirksmeisterschaften U10/U13 Duisburg

Bei den diesjährigen Bezirksmeisterschaften der U10/U13 in Duisburg kämpften drei RTV Judokas um die besten Plätze:

Moritz Edelmaier kämpfte in der Gewichtsklasse -29 kg. Der ehrgeizige Kämpfer vom RTV hatte im ersten Kampf etwas Pech mit der Entscheidung des Kampfrichters und verlor somit gegen den späteren Zweitplatzierten.
In der Trostrunde kämpfte Moritz besser als im ersten Kampf, konnte heute aber nicht sein volles Können abrufen und schied somit vorzeitig aus der Meisterschaft aus.

Elvin Jochum musste in der Gewichtsklasse -31kg nach längerer Wartezeit eine Auftaktniederlage verkraften. Das war sicherlich auch dem Umstand geschuldet, dass er zum ersten Mal auf einem Bezirksturnier startete. Der Druck und die Atmosphäre bei so vielen Zuschauern und fünf Wettkampfflächen nebeneinander war bei dem Turnier schon enorm.
Dennoch legte er einen fulminanten zweiten Kampf hin, indem er seinen Gegner, der im Bezirkskader stand, bis zur vorletzten Sekunde im Griff hatte.
Leider wurde ein Wurfansatz des Gegners noch nach Ablauf der Zeit für gültig erklärt, sodass sich Elvin nach einem grandios geführten Kampf dennoch geschlagen geben musste. Auf diesen letzten Kampf kann er aber sehr stolz sein und weiter darauf aufbauen und sich für die nächsten Wettkämpfe präsentieren.

David Topolenko als dritter Mann an dem Tag startete in der Altersklasse der U13 in der Gewichtsklasse -43 kg, der mit am stärksten besetzten Gruppe.
Er konnte sich stark in den ersten beiden Kämpfen siegreich durchsetzen, bevor er seine erste Niederlage hinnehmen musste.
In der nunmehr Trostrunde gewann er einen weiteren Kampf, bevor er sich knapp vor dem Kampf um Platz drei gegen einen bekannten Kontrahenten beugen musste.
Am Ende blieb nur der 7. Platz für ihn übrig aber dennoch ein richtig guter Kampftag auch von ihm. Wenn er jetzt noch an drei, vier Sachen weiter hart im
Training arbeitet wird er seine Gewichtsklasse über kurz oder lang dominieren.

Festzuhalten bleibt, dass im nächsten Jahr ganz andere Kämpfer vom RTV auf den Matten der Bezirksmeisterschaften stehen werden. Das meint einmal natürlich mehr Kämpfer für den RTV, die es in sich haben bei den Bezirksmeisterschaften zu bestehen, und einmal dass die drei heutigen Starter nächstes Jahr weit mehr an Kampferfahrung haben und besser abschneiden werden.

Am Sonntag fuhr Philip Mähler als Trainer mit zu den Bezirksmeisterschaften.

September 2019

Kreiseinzelmeisterschaften und Kreiseinzelturnier in Haan!

Am Sonntag den 15.9.2019 in Haan fanden die Kreiseinzelmeisterschaften der Altersklassen U10 und U13 und ein offenes Kreisturnier der U15 statt.

Folgende Platzierungen wurden von unseren RTV Judokas erkämpft:

Moritz Edelmaier, Jahrgangsstufe U10, 1. Platz
Etwas nervös und unkonzentriert angefangen aber sehr stark gesteigert. Hat alle seine Kämpfe mit Ippon, K.O. gewonnen.
Er war letztes Jahr schon einmal auf den Bezirksmeisterschaften, für die er sich auch dieses Jahr mit seinem ersten Platz qualifiziert hat. Viel Erfolg und ein noch besseres Abschneiden dieses Jahr auf dem nächsten Level!

Joachim Jochum, Jahrgangsstufe U10, 2. Platz
Der „Jüngste“ der drei Jochums startete zum ersten Mal auf einem Judoturnier, und wurde prompt mit dem zweiten Platz belohnt, ein super Erfolg! Wenn er bei seinen nächsten Judoturniererfahrungen noch etwas seine Aufregung verliert, können wir Großes von dem „Kleinsten der Jochums“ erwarten...wir sind gespannt!

Marius Phil Tacka, Jahrgangsstufe U10, 4 Platz
Der trainingsfleißige Herr Tacka musste sich nach einigem Hin-und Her wegen mangelnder Wettkampforganisation lange gedulden, bis er seinen zweiten Kampf bestreiten konnte...und bis zum Ende war nicht ganz klar, ob er sich noch in den Medaillenrängen wiederfinden würde. Am Ende blieb nur der undankbare 4. Platz.
Trotz allem besticht er durch sein sonniges Gemüt, sein lockeres Auftreten und seinen Ehrgeiz auf die Turniere zu gehen und sich dem Wettkampf zu stellen.

Luc Zarrath, Jahrgangsstufe U10, verletzt!
Der „Zorro“ vom RTV musste leider verletzungsbedingt, aus Vorsorge der Meisterschaft absagen, und blieb an dem Tag zuhause.

Lilly Jolie Rühlicke, Jahrgangsstufe U10, 5. Platz
Die Lilly stellte sich ihren harten Kämpferinnen mutig in den Weg.
Musste sich aber geschlagen geben und wurde am Ende Fünfte.
Auch hier ist zu bewundern, mit welcher Lockerheit Sie den Wettkampf bestreitet und trotz Niederlagen ihr Lächeln nicht verliert, weiter so! Und sicherlich hier schon ein Vorbild für so manch anderen Kämpfer.

Amin El Bahoudi, Jahrgangsstufe U13, 5. Platz
Er kämpfte zwei ordentliche Kämpfe in einer stark besetzten Gewichtsklasse. Trotz der zwei Niederlagen, wobei eine gänzlich knapp war und durchaus auch ein Sieg für ihn hätte bedeuten können, kann er auf seiner guten Leistung aufbauen. Er ist sicherlich in der Lage auf den nächsten beiden Turnieren ein für ihn selber zufriedenstellenderes Ergebnis
zu erzielen.
Arbeiten muss er allerdings noch an seiner Haltung und Selbstbeherrschung auf der Matte!

Elvin Jochum, Jahrgangsstufe U13, 1. Platz
Der Zweitälteste der Jochums zeigte eine solide Leistung und wurde verdient mit dem ersten Platz belohnt und zeigte direkt unbedingten Willen nächste Woche auf dem 2. Level, den Bezirksmeisterschaften als Qualifizierter mitkämpfen zu wollen.

Matthias Krumme, Jahrgangsstufe U13, 3. Platz
Ein ganz interessanter junger Judoka entwickelt sich in seiner Person. Zeigt viel Potenzial, kämpft sich ganz stark durch eine hart umkämpfte und schwierige Gewichtsklasse, wird am Ende verdient Dritter. Zeigte deutliche Verbesserungen im Kämpfen, vor allem auch in seinem ersten „Fight“, wo er sonst auch gerne mal noch etwas verschlafen beginnt.
Weiter fleißig trainieren, technisch weiterentwickeln und dann ist hier ein kleiner Diamant zu erwarten.

Marlon Neuschäfer, Jahrgangsstufe U13, 2. Platz
„Neuschäfer Junior“, sein Dad machte auch schon Deutschlands Matten und Rasen unsicher (machte selber Football und JUDO)kämpfte auch erst sein zweites Judoturnier, verdiente sich viel Achtung durch seine starke Bodenkampfarbeit, gewann zwei Kämpfe, verlor nur einmal und wurde sehr verdient 2. Platz.
Glückwunsch an der Stelle, da geht vielleicht noch mehr?!

David „Maschine“ Topolenko, Jahrgangsstufe U13, 3. Platz
Erkämpfte sich in seiner Gewichtsklasse -43 kg in Anführungszeichen „nur“ den 3. Platz. Hatte etwas Lospech, musste im ersten Kampf gegen den späteren Ersten, kam nach der Niederlage somit direkt in die Trostrunde, servierte dort aber seine Gegner zwei Mal zeitig ab und wurde damit Dritter und somit qualifiziert für die Bezirksmeisterschaften nächste Woche Sonntag in Duisburg.

Luca Gradante, Jahrgangsstufe U15, 1. Platz
Luca kämpfte souverän und unangefochten und sicherte sich deutlich den 1. Platz in der Gewichtsklasse -66 kg, obwohl er selber nur 60,5 kg auf die Waage brachte an dem Tag.

Es bleibt festzuhalten:
Es waren diesmal einige RTV Judoka, die diesmal nicht mitkämpfen konnten aufgrund von Verletzungen oder anderweitigen Veranstaltungen, die aber sehr gute Platzierungen hätten erreichen können an dem Tag.
Diejenigen, die für den RTV gekämpft haben, ein großes Lob von den Trainern, die Bedingungen: Halle und schönes Wetter waren alles andere als ideal.
Viel Erfolg den Qualifizierten nächste Woche Sonntag den 22.9.19 in Duisburg bei den Bezirksmeisterschaften!

Am Sonntag fuhren Tim Jochum und Philip Mähler als Trainer zur Begleitung mit.

 

September 2019

ZUSAMMEN SIND WIR STARK ! ! !

 

Das Remscheider TV JUDOTEAM 2 kämpft mit Herz und Leidenschaft in der Landesliga und das erfolgreich.  Die Meisterschaft und der Aufstieg in die Verbandsliga sind möglich. Damit das gelingt, brauchen wir an dem Kampftag EURE UNTERSTÜTZUNG !

Wann: Sonntag, 22.09.2019 um 11:00 Uhr

Wo: RTV Halle 1, Theodor-Körner-Straße 6 in 42853 Remscheid

Wer: Remscheider TV JUDOTEAM 2 vs. Post SV Düsseldorf II

 

   Remscheider TV JUDOTEAM 2 vs. Osterather TV

 

 

Wir Athleten auf der Matte werden alles geben um euch tolle Kämpfe zu präsentieren und einen unterhaltsamen Vormittag zu bereiten. Zudem werden wir an diesem Tag in der Cafeteria neben der Matte Kaffee, Softdrinks, Brötchen und Kuchen für euch bereit stellen. Es ist also für alles gesorgt…WIR FREUEN UNS AUF EUCH J ! ! !

 

An dem Kampftag wollen wir zusammen mit möglichst vielen Judokas wieder mit der eigenen Mannschaft einlaufen und in der Pause ein kleines Training absolvieren.

Dafür bitte den Trainern kurz Bescheid geben, wer an dem Tag mit Judoanzug in der Halle ist!

 

                                                                                                                  Euer RTV Judo-Trainer-Team

Remscheider TV JUDOTEAM 2:

Landesliga Männer Düsseldorf

  

1. Kampftag am Sonntag, 8. September 2019

in Oberhausen:   Ausschreibung
JC Langenfeld - Remscheider TV II
Judo-Team Holten II - Remscheider TV II
Judo-Team Holten II - JC Langenfeld

 

2. Kampftag am Sonntag, 22. September 2019

in Remscheid:   Ausschreibung
Post SV Düsseldorf II - Osterather TV
Remscheider TV II - Osterather TV
Remscheider TV II - Post SV Düsseldorf II

 

3. Kampftag am Samstag, 16. November 2019

in Grevenbroich:
Red Tiger Club - Remscheider TV II
TuS Germania - Remscheider TV II
TuS Germania - Red Tiger Club     

 

4. Kampftag am Samstag, 23. November 2019

in Duisburg:
Tbd. Osterfeld - Remscheider TV II
MSV Duisburg II - Remscheider TV II
MSV Duisburg II - Tbd. Osterfeld

 

 

Juli 2019

Juli 2019

„Aufgrund der aktuellen Informationen (24.09.2020) seitens der Stadt Remscheid in Abstimmung mit dem Land NRW gilt ab sofort folgendes:  
Es wird kein Sportverbot ausgesprochen. Kontaktsport ist offiziell erlaubt. 
Wichtigst:
Unbedingt streng auf die Einhaltung der AHA-Regel bestehen. Abstand halten| Hände waschen+Handdesinfektionsmittelnutzen | Alltagsmasken tragen
Nur ohne typische Corona-Symptome darf trainiert werden.
Einhaltung der individuellen Hygienekonzepte der verschiedenen Hallen (Einbahnstraßen etc.)
Hygienevorschriften sind zwingend einzuhalten und die Teilnehmer sind nochmals zu sensibilisieren. 
Umkleiden und Duschen im RTV bleiben bis auf weiteres geschlossen.
Die Anwesenheitslisten sind akribisch zu führen; eine Kopie muss immer in der Geschäftsstelle vorliegen.
Nach jeder Stunde muss gründlich gelüftet werden, wenn möglich auch während der Stunde.
Passt auf Euch auf und bleibt gesund!“

Euer RTV-Judo-Trainerteam
„Aufgrund der aktuellen Informationen (24.09.2020) seitens der Stadt Remscheid in Abstimmung mit dem Land NRW gilt ab sofort folgendes:  
Es wird kein Sportverbot ausgesprochen. Kontaktsport ist offiziell erlaubt. 
Wichtigst:
Unbedingt streng auf die Einhaltung der AHA-Regel bestehen. Abstand halten| Hände waschen+Handdesinfektionsmittelnutzen | Alltagsmasken tragen
Nur ohne typische Corona-Symptome darf trainiert werden.
Einhaltung der individuellen Hygienekonzepte der verschiedenen Hallen (Einbahnstraßen etc.)
Hygienevorschriften sind zwingend einzuhalten und die Teilnehmer sind nochmals zu sensibilisieren. 
Umkleiden und Duschen im RTV bleiben bis auf weiteres geschlossen.
Die Anwesenheitslisten sind akribisch zu führen; eine Kopie muss immer in der Geschäftsstelle vorliegen.
Nach jeder Stunde muss gründlich gelüftet werden, wenn möglich auch während der Stunde.
Passt auf Euch auf und bleibt gesund!“
„Aufgrund der aktuellen Informationen (24.09.2020) seitens der Stadt Remscheid in Abstimmung mit dem Land NRW gilt ab sofort folgendes:  
Es wird kein Sportverbot ausgesprochen. Kontaktsport ist offiziell erlaubt. 
Wichtigst:
Unbedingt streng auf die Einhaltung der AHA-Regel bestehen. Abstand halten| Hände waschen+Handdesinfektionsmittelnutzen | Alltagsmasken tragen
Nur ohne typische Corona-Symptome darf trainiert werden.
Einhaltung der individuellen Hygienekonzepte der verschiedenen Hallen (Einbahnstraßen etc.)
Hygienevorschriften sind zwingend einzuhalten und die Teilnehmer sind nochmals zu sensibilisieren. 
Umkleiden und Duschen im RTV bleiben bis auf weiteres geschlossen.
Die Anwesenheitslisten sind akribisch zu führen; eine Kopie muss immer in der Geschäftsstelle vorliegen.
Nach jeder Stunde muss gründlich gelüftet werden, wenn möglich auch während der Stunde.
Passt auf Euch auf und bleibt gesund!“

Euer RTV-Judo-Trainerteam