Mai 2022

Mai 2022

Bezirkseinzelmeisterschaften U11 & U13

Bei den Bezirksmeisterschaften der Altersklasse Jugend U11 und U13 am letzten Samstag (21.5.22) in
Mönchengladbach waren einige Remscheider TV Judokas am Start.
In der U11 gingen bei den Bezirksmeisterschaften zum ersten Mal Jannick Held, Patrick Weiß, Hendrik Burkart, Bennet Teubner und Neo Steeger auf die Matte.
Janick gewann seinen ersten Kampf durch Kampfrichter-Entscheidung, verlor seinen zweiten Kampf aber leider im Anschluss.
Noch ein Sieg für Janick folgte, bevor er im nächsten Kampf leider gegen seinen Gegner das Nachsehen hatte.
Eine wahre Achterbahnfahrt für ihn.
Janick hat sich dennoch hervorragend präsentiert, konnte die Aufregung gut kontrollieren und lässt auf die weiteren Turniere in seiner noch jungen Karriere hoffen.
Patrick war der sozusagen Überraschungs-Sieger bei den Kreismeisterschaften vor einer Woche gewesen.
Er war am Samstag auch in guter Verfassung, hat sich nicht von der Aufregung einschnüren lassen und stark in der Defensive gearbeitet. Kein Gegner an dem Tag vermochte es zu schaffen ihn zu werfen, sehr gut also.
Allerdings muss noch an der Durchschlagskraft in den Angriffen gearbeitet werden, das kann aber auf jeden Fall noch kommen.
Super Auftritt von ihm in jedem Fall nach zwei Kämpfen.
Hendrik hatte eine sehr stark besetzte Gewichtsklasse in der er antreten musste.
Er verlor seinen ersten Kampf leider unglücklich durch Unachtsamkeit.
Im zweiten Kampf ergab die Auslosung leider ein vereinsinternes Duell mit Neo Steeger, welches Hendrik an seinen Teamkollegen abgeben musste, damit war er auch nach zwei Kämpfen ausgeschieden.
Sein Trainingseifer und seine gute Aufmerksamkeit beim Training sollten ihn aber schnell wieder auf die Siegesstraße beim nächsten Turnier führen.
Bennet kämpfte von Anfang an souverän und sehr auf Angriff bedacht.
Seine Gegner machten es ihm allerdings gerade in der ersten Runde nicht leicht, sodass er den ersten Kampf verlor, allerdings auch erst im Kampfrichterentscheid, der Gegner konnte ihn nicht werfen.
Seine drei Folgekämpfe gewann Bennet dann und wurde sehr verdient Dritter bei den Bezirksmeisterschaften.
Neo kämpfte in derselben Gewichtsklasse wie Hendrik, stark besetze Klasse, Neo gewann seinen ersten Kampf, verlor den Zweiten leider durch eine unachtsame Handlung, die der Gegner sofort ausnutzte.
Danach folgte der dritte Kampf im vereinsinternen Duell gegen Hendrik Burkart, das Neo für sich entschied.
Im vierten und letzten Kampf hatte Neo nochmal einen richtig starken Gegner vor der Brust, aber durch seinen Siegeswillen und seine Reaktionsfähigkeit an dem Tag besiegte Neo auch den letzten Gegner und wurde höchst verdient 3. Platz bei den Bezirksmeisterschaften.
In der U13 waren Maximilian Pristescu, Boris Melnichuk, Luc Zarrath, Sarah Teubner und Zoha Azimi an dem Tag auf der Matte.
Maximilian ging von Anfang an stark auf Angriff und verdiente sich mit dieser Offensive den Sieg im ersten Kampf.
Der zweite Kampf war schwierig und ging über die volle Kampfzeit+Verlängerung, bevor die Kampfrichterin zugunsten des Gegners auf Sieg entschied.
In den Augen von Philip Mähler eine krasse Fehlentscheidung, leider muss man auch solche Niederlagen hinnehmen.
Im nächsten Kampf fightete Maxi nochmal quasi um sein Leben, seine Kampfeinstellung soll nochmal an dieser Stelle hervorgehoben werden, vorbildlich!
Dennoch sollte es nicht Maximilians Judo-Tag werden, denn auch hier beurteilten die Kampfrichter eine Wertung für den Gegner, die aber gar keine war…Philip Mähler an der Stelle wieder völlig perplex, weil seinem Kämpfer die zweite ungerechte Niederlage widerfahren war.
Trotzdem, das Endergebnis musste auch hier so fair angenommen werden.
Ein harter, schwieriger und unangenehmer Wettkampf für Maxi.
Dennoch kann er auf seine drei Kämpfe stolz sein, eine sehr gute Performance, nur das Ergebnis stimmte nicht überein mit seiner Leistung, das war Pech.
Boris sein Trainingspartner beim Montags- und Donnerstagstraining erging es besser.
Zunächst durch glückliche Auslosung bekam er den ersten Sieg durch ein „Freilos“ geschenkt, in der zweiten Runde war der Kampf auf Messers Schneide, sehr knapp, Boris verlor hier leider.
In seinem dritten Kampf musste er nicht mehr antreten, weil sein Gegner sich im vorherigen Kampf verletzte.
Somit war er Dritter.
Luc in der Gewichtsklasse -55 kg am Start musste sich durch harte Kämpfe ringen.
Der erste Kampf deutlich dominanter als sein Gegner, am Ende auch mit Wazari-Ippon-Sieg für Luc.
Der zweite Kampf ging auch gut für ihn aus, zwei schöne Techniken bescherten ihm hier den verdienten Sieg.
Im dritten Kampf setzte der RTV-Kämpfer leider eine angezeigte Sache vom
Trainer nicht um, und verlor prompt unglücklich um den Einzug ins Finale.
Dennoch im letzten Kampf konnte Luc sich nochmal mobilisieren und gewann gegen einen guten Gegner höchst verdient.
Er zeigte im Verlauf des Wettkampfes gute Techniken, überraschte mit einer klaren Angriffslinie und wurde mehr als verdient dritter Platz.
Sarah und Zoha kämpften beide ganz am
Ende des Tages, mussten somit ihre Konzentration am längsten aufrechterhalten.
Sarah gewann ihren ersten Kampf souverän mit Ippon. Den zweiten Kampf verlor sie gegen eine Gegnerin ungünstig, gegen die sie noch eine Woche vorher auf den Kreismeisterschaften gewonnen hatte.
Im letzten entscheidenden Kampf um Platz 2 holte Sarah aber nochmal alles aus sich heraus und vollendete ihre super Vorstellung mit dem 2. Platz auf den Bezirksmeisterschaften.
Zoha kämpfte sich lange durch ihren ersten Kampf, gewann aber verdient.
Der zweite Kampf war schon fast gewonnen, leider ließ Zoha ihre Gegnerin nochmal mit einem Unentschieden herankommen und am Ende entschieden die Kampfrichter dann auch noch unglücklich gegen sie.
Im dritten Kampf versuchte Zoha nochmal alles Gelernte abzurufen und  verdiente sich ihre erste Bezirksmeister-Medaille, den 2. Platz.
Bei einigen Judokas wäre sicherlich an dem Tag noch mehr drin gewesen, sowohl bei den Nichtplatzierten Maxi, Hendrik, Jannik, Patrick und Boris als auch bei den Drittplatzierten Bennet, Neo, Boris und Luc.
Auch die Mädchen hätten durchaus Platz 1 erreichen können.
Insgesamt aber ein gutes Ergebnis auf diesem Judo-Level von allen RTV Judokas!
Hier nochmal die Endplatzierungen in der Übersicht:
Patrick Weiß: 10. Platz, ausgeschieden 
Jannick Held: 5. Platz, ausgeschieden
Hendrik Burkart: 10. Platz, ausgeschieden
Bennet Teubner: 3. Platz 🥉 
Neo Steeger: 3. Platz 🥉 
Maximilian Pristescu: 7. Platz, ausgeschieden
Boris Melnichuk: 3. Platz 🥉 
Luc Zarrath: 3. Platz 🥉 
Sarah Teubner: 2. Platz 🥈 
Zoha Azimi: 2. Platz 🥈
Die nächsten Judo-Turniere für unsere RTV Judokas zum Mitmachen finden erst nach den Schulsommerferien wieder statt.

 

Mai 2022

Kreiseinzelmeisterschaften/Kreiseinzelturnier U11/U13/U15 in Haan

Die Judo Meisterschaftsserie der Jugend-Altersklassen U11&U13 ist gestern, Sonntag am 15. Mai 2022 gestartet.
In allen Kreisen des Nordrhein-Westfälischen-Judo-Verbandes fanden gestern die Kreiseinzelmeisterschaften statt.
Für die Judokas des Remscheider TV ging es am Sonntag um 9:30 Uhr in Haan auf die Matte.
Wer sich hier den ersten, zweiten oder dritten Platz holt, hat die Berechtigung nächste Woche Samstag eine Runde weiter in Mönchengladbach bei den Bezirkseinzelmeisterschaften gegen die besten aus allen anderen Kreisen anzutreten.
In Haan fand in der gleichen Halle am Sonntag noch ein Kreiseinzelturnier der Jugend U15 statt, hier jedoch ohne Folgeturnier und Qualifikation.
Festzuhalten bleibt die höchste Wettkampfbeteiligung von allen Vereinen seitens des Remscheider TV‘s.
Für viele war es das allererste Judoturnier.
Tolle Platzierungen und ein durchweg gutes Auftreten der RTV-Judokas beim allerersten Judoturnier für den Remscheider TV nach der langen Corona-Wettkampf-Pause!
Folgende Platzierungen wurden von den RTV-Judokas erreicht:
Tristan Wotan Cremer, U11, 3. Platz🥉
Janick Held, U11, 1. Platz🥇
Patrick Weiß, U11, 1. Platz🥇
Nura Azimi, U11, 3. Platz🥉
Zoey-Ann Rose, U11, 3. Platz🥉
Ömertaha-Malik Abes, U11, 2. Platz🥈
Noah Seipp, U13, 3. Platz🥉
Oskar Wortmann, U13, 1. Platz🥇
Zoha Azimi, U13, 1. Platz🥇
Hendrik Burkart, U11, 2. Platz🥈
Fabio Pagano, U11, 3. Platz🥉
Evan Torchiani, U11, 3. Platz🥉
Lotta Heinrichsmeyer, U11, 3. Platz🥉
Giulia Maria Pagano, U11, 2. Platz🥈
Moritz Edelmeier, U13, 2. Platz🥈
Boris Melnichuk, U13, 1. Platz🥇
Neo Steeger, U13, 1. Platz🥇
Luc Zarrath, U13, 1. Platz🥇
Stefanie Berge, U13, 1. Platz🥇
Alexander Krämer, U15, 2. Platz🥈
Maximilian Pristescu, U13, 1. Platz🥇
Jakob Krüger, U11, 3. Platz🥉
Bennet Teubner, U11, 1. Platz🥇
Henry Mützner, U13, 1. Platz🥇
Sara Louise Teubner, U13, 1. Platz🥇
Leon Hunker, U15, 2. Platz🥈
Gabriel Brandt, U13, 3. Platz🥉
Kerem Ali Kasap, U15, 2. Platz🥈
Für diese Judokas geht es nächste Woche Samstag am 21.5.22 weiter beim
„Level 2 Turnier“ den Bezirkseinzelmeisterschaften in Mönchengladbach:
Janick Held
Patrick Weiß
Zoha Azimi
Hendrik Burkart
Boris Melnichuk
Neo Steeger
Luc Zarrath
Maximilian Pristescu
Sara Louise Teubner
Bennet Teubner
An dieser Stelle schon jetzt

viel Glück&Erfolg beim Kämpfen!!

 

Euer RTV Judo-Trainer-Team

 

April 2022

März 2022

März 2022

Februar 2022

RTV JUDOTEAM Saison 2022 !!!

 BUNDESLIGAKADER

 RTV JUDOTEAM

 

 - 60 kg

Christos Pintsis GER

Tjado Ganders GER

Luke Cabecana GER

 

 -66 kg

Bas Koffijberg NL

Jasper Lefevere B

Ryan lo a Njoe NL

Nikolai Koch GER

Devin Waldenburg GER

David Ickes GER

Viktor Wandtke GER

 

-73 kg

Junior Degen NL

Alexander Gabler GER

Rodel Arnolds GER

Karol Debowski GER

 

-81 kg

Sami Chouchi BE

Sam van‘t Westende NL

Philip Mähler GER

Andreas Buscher GER

Eicke Boden GER

Ziggy Horsten NL

 

-90 kg

Alexander Wiczerzak GER

Jesper Smink NL

Cedric Thyssen GER

Sem Zijlstra NL

 

-100 kg

Karl Richard Frey GER

Sascha Schmitz GER

Adnan Khankan SYR

Arthur Hass GER

 

+100 kg

Johannes Frey GER

Jelle van den Berg NL

Corrado Gradante GER

 

 

Trainer: Peter Degen

Co-Trainer: Philip Mähler

Physiotherapeutin: Jana Eisenkopf

Geschäftsführer: René Endres

Manager: Cedric Pick

 

 

Die Termine für die 1. Bundesliga

RTV JUDOTEAM

 

1. Kampftag, am 02.04.22, Samstag

Hamburger JT - JUDOTEAM

 

2. Kampftag, am 28.05.22, Samstag

JUDOTEAM - UJKC Potsdam

 

3. Kampftag, am 11.06.22, Samstag

JUDOTEAM - JT Hannover

 

4. Kampftag, am 18.06.22, Samstag

Hertha Walheim - JUDOTEAM

 

5. Kampftag, am 09.07.22, Samstag

JUDOTEAM - Asahi Spremberg

 

6. Kampftag, am 24.09.22, Samstag

JC 66 Bottrop - JUDOTEAM

 

7. Kampftag, am 01.10.22, Samstag

JUDOTEAM - SUA Witten

 

Finale = am 12./13.11.22 Samstag/Sonntag

KADER

RTV JUDOTEAM 2

 

-66 kg

Ryan Lo-A-Njoe

Tjado Ganders

Alex Oswald

Alessandro Avveduto

 

-73 kg

Karol Debowski

Nikolai Koch

Nassir Hosseyini

Nils Tillmanns

Luca Gradante

Iliaz Patiev

Kristof Kosarcas

 

-81 kg

Gregor Feils

Ziggy Horsten

Markus Dittmann

Hesham Abdulaal

 

-90 kg

Philip Mähler

Andreas Buscher

Marco van Huet

Dennis Schröder

 

 +90kg

Corrado Gradante

Dr. Benjamin Klöckner

Michael Schmidt

Tim Jochum

 

 

Trainer: Dr. Benjamin Klöckner

Physiotherapeutin: Jana Eisenkopf

Geschäftsführer: René Endres

Manager: Cedric Pick

 

 

Die Termine für die Landesliga

RTV JUDOTEAM 2

 

1.Kampftag, am 28.08.22, Sonntag

 

2.Kampftag, am 10.09.22, Samstag

 

3.Kampftag, am 29.10.22, Samstag

 

4. Kampftag, am 05.11.22, Samstag


Februar 2022

Januar 2022

Trainingsweltmeister 2021

Der "Trainingsweltmeister-Pokal" wird seit dem Jahr 2018 immer an diejenigen Judokas vergeben, die das vorherige Jahr über am meisten und fleißigsten beim Training waren.

 

Diese Auszeichnung soll als Anerkennung dienen und zeigen welchen Wert es hat, wenn man regelmäßig und konsequent beim Training erscheint.

 

Herzlichen Glückwunsch von allen Trainern an die geehrten Judokas!

Die Trainingsweltmeister aus dem Jahr 2021 sind folgende Judokas:

 

 

Zoey Rose (2x malige Titelträgerin)

 

Nezir Ramic

 

Henry Mützner (2x maliger Titelträger)

 

Oskar Wortmann (2x maliger Titelträger)

 

Matthias Krumme (2x maliger Titelträger)

 

Jolie Koch (3x malige Titelträgerin)

 

Patrick Weiß

 

Antonia Wölfel (3x malige Titelträgerin)

 

Daniel Malewicz (7-er Turnierserie 2021 Champion!)

 

Dezember 2021

November 2021

Neuer RTV Judo-Trainer an Bord!

 

Der Remscheider TV darf einen neuen Judo-Trainer in seinen eigenen Reihen herzlich

 

begrüßen:

 

Karol Debowski

Judo seit: 2002

Im RTV seit: 2019

Trainer C-Lizenz

Kampfrichter C-Lizenz (Landesebene)

Träger des 1. DAN (Schwarzgurt)

 

Karol wird zunächst als „Springer“ fungieren und ist schon seit September 2021 im 

 

Talentstützpunkt Mittwochs von 17:00-19:00 Uhr hier tätig.

 

Wir freuen uns vom RTV Judo-Trainer-Team sehr über einen sehr fähigen Mann, der das

 

bestehende Team noch weiter bereichern kann.

November 2021

Oktober 2021

Erfolgreiche Gürtelprüfung!

Die erste Judo-Gürtelprüfung seit Corona fand am 30. Oktober 2021, Samstag im Rahmen einer normalen Unterrichtsstunde statt.

 

Von 11:15-12:45 Uhr fanden sich alle Judokas ein, die den

gelb-weißen

gelben

gelb-orangen Kyu-Gürtelgrad erwerben wollten!

 

Von 13:00-14:30 Uhr fanden sich alle Judokas ein, die den

orangen

orange-grünen

grünen

blauen

braunen Kyu-Gürtelgrad erwerben wollten!

 

Am Ende des Tages konnten herzliche Glückwünsche an alle erfolgreichen Prüfungsteilnehmer herausgehen.

Es waren, trotz der schwierigen Umstände durch die Corona-Lage, einige sehr gute Leistungen dabei, somit haben sich alle den neuen Judo Gürtel redlichst verdient.

 

Die nächste Judo-Gürtelprüfung findet im März 2022 statt, bis dann wieder turnusgemäß die nächsten Prüfungen im Dezember 2022 stattfinden.

Oktober 2021

JUDOTEAM 2 gewinnt Landesliga-Turnier

Die zweite Mannschaft des Remscheider TV JUDOTEAM zeigte beim diesjährigen Landesliga-Turnier in Oberhausen eine beeindruckende Leistung,  entschied jede der vier Begegnungen für sich und gewann am Ende vollkommen verdient die Meisterschaft.


In der Gruppenphase gewannen die Remscheider zweimal souverän mit 4:1. Erst gegen den Tbd. Osterfeld und anschließend gegen den PSV Essen. Als Gruppensieger bekam es das JUDOTEAM im Halbfinale mit dem Osterrather TV zu tuen, welcher nach zum Teil spektakulären Kämpfen mit 3:2  bezwungen wurde. Im Finale wartete das JT Holten 2. Eine überragende Leistung der Remscheider wurde belohnt, denn auch dieses Duell gewann das JUDOTEAM mit 3:2.


Die Punkte erkämpften Jannik Wenzel, Andreas Buscher, Ryan lo a Njoe (je drei Siege), Nils Tillmanns, Nikolai Koch, Karol Debowski, Gregor Feils und Philip Mähler (je einen Sieg). Auch Nassir Hosseyini und Corrado Gradante kamen zum Einsatz.


Trainer Dr. Benjamin Klöckner: "Ich bin unheimlich stolz auf die Jungs. Die mannschaftliche Geschlossenheit war heute der Schlüssel zum Erfolg. Jeder hat sich voll eingebracht und seinen Teil zur Meisterschaft beigetragen."


Pandemiebedingt gibt es in diesem Jahr keine Auf- und Absteiger. Die Verantwortlichen des Nordrhein-Westfälischen Judo-Verbandes hoffen, 2022 zum normalen Ligabetrieb zurückkehren zu können. Dann möchte das RTV JUDOTEAM 2 wieder angreifen und um die Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die Verbandsliga mitkämpfen.

(Cedric Pick)

Oktober 2021

DAS RTV JUDOTEAM STEIGT IN DIE ERSTE BUNDESLIGA AUF!

Remscheid hat nach über 30 Jahren wieder einen Judo-Erstligisten. Am letzten Kampftag der 2. Bundesliga kam es in der Sporthalle Neuenkamp am Samstagnachmittag zum großen Showdown. Der ungeschlagene Tabellenführer aus dem Bergischen, empfing vor heimischen Publikum den punktgleichen Verfolger TSV Bayer 04 Leverkusen und den Tabellendritten JC Koriouchi Gelsenkirchen.

Zunächst ging es für die Remscheider gegen Gelsenkirchen auf die Matte. Johannes Frey (+ 100 Kilogramm), Bronzemedaillengewinner der Olympischen Spiele in Tokio, brachte das JUDOTEAM nach nur wenigen Sekunden bereits in Führung. Christos Pintsis (-60) legte spektakulär nach, indem er seinen Gegner ebenfalls vorzeitig mit toller Technik auf den Rücken warf. Auch Bas Koffijberg (-66) dominierte seinen Kampf von Beginn an und punktete. Den siegbringenden vierten Punkt erkämpfte Cedric Tyhssen (-90) für die Remscheider. Junior Degen (-81) und Rodel Arnolds (-73), der seinen Gegner per Abwürger zur Aufgabe zwang, erhöhten sogar auf 6:0. Da Sascha Schmitz (-100) im letzten Kampf der Partie gegen seinen Kontrahenten das Nachsehen hatte, bezwangen die Remscheider den JC Gelsenkirchen schlussendlich mit 6:1.

 

Dieser souveräne Sieg kam auch zu stande, weil die etwa 600 enthusiastichen Zuschauer die JUDOTEAM-Athleten zu Höchstleistungen trieben. In der alles entscheidenen Begegnung gegen den TSV Bayer 04 Leverkusen, erreichte das Stimmungsbarometer dann seinen Höhepunkt. Johannes Frey (+100) gewann per Haltegriff und besorgte somit die Führung. Auf 2:0 erhöhte anschließend Christos Pintsis (-60), der in seinem hart umkämpften Duell unter tosendem Applaus kurz vor Schluss durch einen spektakulären Innenschenkelwurf (Uchi-mata), den nächsten wichtigen Punkt erkämpfte. Bas Koffijberg (-66). lieferte sich einen ebenso spannenden Kampf, welchen er per „Abtauchertechnik“ für sich entscheiden konnte. Das nächste Duell ging an Leverkusen, da Cedric Thyssen (-90) gegen seinen Gegner kein Mittel fand. Und dann wurde es historisch: Kapitän Junior Degen (-81) bezwang seinen Gegner durch eine Mitfalltechnik vorzeitig, holte damit den vierten Remscheider Punkt und machte den Aufstieg in die erste Bundesliga perfekt. Was für ein emotionaler Moment! Im Anschluss musste Rodel Arnolds (-73) seinen Kampf zwar abgeben, aber Sascha Schmitz (-100) setzte mit einem perfekt getimten Fußfeger den Schlußpunkt. Das Duell der Spitzenteams endete mit 5:2 für Remscheid.

 

Zur Krönung des historischen Tages passte es, das Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz die Siegerehrung durchführte und die Mannschaft zur offizielen Aufstiegsfeier auf den Rathausbalkon einlud, welche im Herbst stattfinden wird. Die Saison in der ersten Bundesliga beginnt im März 2022.

(Cedric Pick)

August 2021

Ab dem Freitag, 20.8.2021 zählt die neue Corona Schutzverordnung!


Die größte Änderung ist wohl, dass in dieser Verordnung nun geregelt ist, WER teilnehmen darf, und nicht mehr „was erlaubt/verboten ist“
Zudem gibt es nur noch zwei Inzidenzstufen: Unter oder über 35.


Konkret heißt das zur Zeit für den Remscheider Turnverein:


Beim Sport in Innenräumen zählt die 3-G-Regel: Geimpfte, Genesene und Getestete dürfen teilnehmen.

Tests sind 48 Stunden gültig und müssen bescheinigt sein.

Schüler gelten automatisch als getestet, da sie in der Schule regelmäßig verpflichtend getestet werden.
Kinder vor Schuleintritt sind von der Testpflicht ausgenommen.

Alle müssen einen Nachweis mit sich führen. Sei es Impfnachweis, Genesenennachweis, Testnachweis oder Schülerausweis.

Alle diese Regelungen gelten natürlich auch für Trainer und Übungsleiter.

Für den Sport im Außenbereich gibt es keine Einschränkungen.

Die Maskenpflicht im Gebäude bleibt weiter bestehen. Genauso wie die Verpflichtung Anwesenheitslisten zu führen.

August 2021

Judo-Gürtelprüfung 2021 !!

Die erste Judo-Gürtelprüfung seit Corona findet am 30. Oktober 2021, Samstag im Rahmen der normalen Unterrichtsstunde statt!

 

Von 11:15-12:45 Uhr finden sich bitte alle Judokas ein, die den

gelb-weißen

gelben

gelb-orangen Kyu-Gürtelgrad erwerben wollen!

 

Von 13:00-14:30 Uhr finden sich bitte alle Judokas ein, die den

orangen

orange-grünen

grünen

blauen

braunen Kyu-Gürtelgrad erwerben wollen!

August 2021

Die neue RTV-App ist für euch da!!!

Ab jetzt könnt ihr den RTV immer dabei haben. In der App findet ihr nicht nur die topaktuellen News, sie bietet euch auch die folgenden Möglichkeiten:

  • Chatrooms für eure Gruppen
  • Push-Benachrichtigung jeder Abteilung
  • Fanreporter
  • etc.

Die App ist für euch komplett kostenlos!

August 2021

Mitgliederbefragung

Liebe Mitglieder,


EURE Meinung ist uns wichtig! Da wir die Qualität unseres Vereins kontinuierlich verbessern möchten, hat der Verein eine Mitgliederbefragung erstellt. Mit Hilfe dieses Fragebogens möchte der RTV in Zukunft noch besser auf Eure Wünsche und Bedürfnisse eingehen. Alle weiteren Informationen findet Ihr auf der Homepage

 

(Link: https://remscheider.tv/mitgliederbefragung/)


Wir freuen uns auf viele Rückmeldungen.

August 2021

 

Einladung zur Abteilungsversammlung der JUDO – Abteilung

 

 

Am  Donnerstag, dem 16. September 2021 um 19:30 Uhr

 

im RTV-Gebäude, Halle III.

 

 

Tagesordnung:

 

TOP 1. Begrüßung

 

TOP 2. Bericht des Abteilungsleiters

 

TOP 3: Bericht des Jugendwartes

 

TOP 4: Wahlen:

 

1.    Abteilungsleiter(in)

 

2.    Stellvertreter(in)

 

3.    Jugendwart(in)

 

4.    Pressewart(in)

 

5.    Wettkampfwart(in)

 

TOP 5: Verschiedenes (Jahresplanung, Fragen etc. …)

 

Eingeladen & stimmberechtigt sind alle Mitglieder, die das 16. Lebensjahr vollendet haben.

 

 

 

Wir freuen uns über euer zahlreiches Erscheinen!

 

Mit sportlichen Grüßen

euer RTV JUDO-Trainer-Team

 

Remscheider Turnverein von 1861 (Korp.)

Juli 2021

Remscheider TV JUDOTEAM in der Vorbereitung

Das Remscheider TV JUDOTEAM steckt in der unmittelbaren Wettkampfvorbereitung. Im Juli&August stehen verschiedene gemeinsame Trainingseinheiten auf dem Programm, teilweise in eigener Remscheider Halle und teilweise beispielsweise in Witten als Gastverein zum Training.

 

Bemerkenswert hierbei, dass fast alle Judokas sowohl aus der 1. Mannschaft als auch aus der 2. Mannschaft die Trainingseinheiten gemeinsam nutzen um sich vorzubereiten.

 

Auch unsere Jugend forscht...so unter anderem die Nachwuchs-Eigengewächse Nils Tillmanns&Luca Gradante (oben erstes Foto von links) gaben ihren ersten Einstand beim Training.

 

Alle im Team schauen nun nach Bangen, Warten und Unwegbarkeiten wegen der Corona-Pandemie endlich auf die anstehenden Kampftage&Begegnungen:

 

1. Kampftag/ 11.09.2021/ in Mönchengladbach

Gegner:

1. JC Mönchengladbach

Braunschweiger JC

 

2. Kampftag/ 18.09.2021/ in Leverkusen

Gegner:

JT Holten

SV Nienhagen

 

3. Kampftag/ 02.10.2021/ in Remscheid

Gegner:

TSV Bayer 04 Leverkusen

JC Koriouchi Gelsenkirchen

Juni 2021

Trainingsweltmeister 2020

Der "Trainingsweltmeister-Pokal" wird seit dem Jahr 2018 immer an diejenigen Judokas vergeben, die das vorherige Jahr über am meisten und fleißigsten beim Training waren.

 

Diese Auszeichnung soll als Anerkennung dienen und zeigen welchen Wert es hat, wenn man regelmäßig und konsequent beim Training erscheint.

 

Herzlichen Glückwunsch von allen Trainern an die geehrten Judokas!

Die Trainingsweltmeister aus dem Jahr 2020 sind folgende Judokas:

 

Marlon Neuschäfer

 

Valentina Noffke

 

Noah Seipp

 

Zoey Rose

 

Lilly Rühlicke

 

Henry Mützner

 

Ömertaha Abes

 

Antonia Wölfel (2x malige Titelträgerin)

 

Annika Tillmanns (2x malige Titelträgerin)